Stilblüten aus Kinderaufsätzen

- Cäsar mach­te das Lager voll und jeder stand stramm bei sei­nem Hau­fen.
— Auf dem Markt muss man sich die Stand­frau­en sehr genau anschau­en, weil immer mal wie­der eine dabei ist, die zu wenig wiegt.
— Ade­nau­er tat sich mit den deut­schen Män­nern und Frau­en zusam­men, damit sie gemein­sam alle wie­der etwas hoch­krieg­ten.
— Neben Prunk­sä­len hat­ten die Rit­ter auch heiz­ba­re Frau­en­zim­mer.
— Die Alm liegt hoch im Gebir­ge. Dort ist der Sen­ner und die Sen­ne­rin. Im Früh­jahr wird auf­ge­trie­ben und im Herbst wird abge­trie­ben.
— Das tolls­te war der Vesuv. Das ist der Aus­puff von Ita­li­en. Da kom­men alle Abga­se her­aus.
— Der leicht­sin­ni­ge Vie­händ­ler hat­te mit sei­nem Kar­ren den gan­zen Zaun umge­fah­ren. Das Schwein konn­te erst spä­ter ein­ge­fan­gen wer­den.
— Dass man einem Magen oder ein Herz hat, spürt man erst, wenn sie weh tun. Gesund ist man nur, wenn man gar nichts von sich spürt.
— Das Tro­ja­ni­sche Pferd war nur außen ein Pferd. Innen war es ein Wohn­mo­bil.
— But­ter wird immer aus Kühen gemacht. Andern­falls heisst es Mar­ga­ri­ne.
— Cäsar wur­de wegen sei­ner Ideen im März ermor­det.
— Da kam auch schon der Ret­tungs­wa­gen ange­braust, mit Blau­licht und Mat­ter­horn.
— Als ich nach Hau­se kam, hat­te mei­ne Mut­ter schon alles erfah­ren und pre­dig­te mir eine wüten­de Gar­di­ne.
— Als ich ein­mal sehr krank war, hat mir mein Vater aus einem schö­nen Buch vor­ge­le­sen. Dann konn­te ich pri­ma kot­zen.
— Bevor sie hei­ra­ten, müs­sen Mann und Frau gründ­lich prü­fen, ob sie mit allen wich­ti­gen Tei­len zuein­an­der pas­sen.



Das könnte Sie auch interessieren:

4 Gedanken zu „Stilblüten aus Kinderaufsätzen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.