Jetzt weiß ich, warum ich immer fetter …

Jetzt weiß ich, war­um ich immer fet­ter wer­de …”
“Echt? War­um denn?”
“Auf dem Sham­poo steht: für mehr Volu­men und Fül­le.”
“Und was machst du jetzt?”
“Jetzt dusche ich nur noch mit Spül­mit­tel. Da steht drauf: Löst sogar hart­nä­cki­ges Fett.“
________________

Was­ser dehnt sich bei Käl­te aus und Men­schen bestehen zu 80% aus Was­ser.
Was ler­nen wir dar­aus? — Ich bin gar nicht dick. Mir ist nur kalt!

Frau: Trinkst du Bier?

Frau: “Trinkst du Bier?“
Mann: “Ja.“
Frau: “Wie vie­le Bie­re am Tag?“
Mann: “3 sind üblich.“
Frau: “Wie viel bezahlst du für ein Bier?“
Mann: “In der Bar um die 3 Euro.“
Frau: “Und wie lan­ge trinkst du schon Bier?“
Mann: “Ich neh­me an, so um die 20 Jah­re.“
Frau: “Also kos­tet ein Bier 3 Euro, bei 3 Bier am Tag macht das im Monat
225 Euro. Im Jahr wären das ca. 2700 Euro, rich­tig?“
Mann: “Rich­tig.“
Frau: “Also hast du in den 20 Jah­ren ca. 54000 Euro aus­ge­ge­ben, rich­tig?“
Mann: “Rich­tig.“
Frau: “Weißt du eigent­lich, wenn du nicht so viel Bier trin­ken und das Geld, das du dir dadurch spa­ren wür­dest, ange­legt hät­test, du dir dann einen Por­sche leis­ten könn­test?“
Mann: “Trinkst du Bier?“
Frau: “Nö.“
Mann: “Wo ist dein Porsche?”

Ein Ritter kommt nach …

Ein Rit­ter kommt nach Jah­ren des Kamp­fes zurück zu sei­ner Burg und begehrt Ein­lass.
Die Burg­frau schaut her­aus und sagt: “Das Haar so grau, das Gesicht so schmal — du bist bestimmt nicht mein Gemahl.”
Dar­auf der Rit­ter mit kri­ti­schem Blick: “Der Busen hängt, der Arsch so breit, ist bes­ser wenn ich wei­ter reit.”

Meine Frau hat sich die …

Mei­ne Frau hat sich die Gesich­ter ihrer bei­den Lieb­ha­ber auf die Brüs­te täto­wie­ren las­sen”, sagt ein Mann zu sei­nem Psych­ia­ter. “Und ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll.“
Dar­auf der Psych­ia­ter: “Im Prin­zip nichts. Ein­fach nur war­ten. Was mei­nen Sie, was die mit der Zeit für lan­ge Gesich­ter kriegen.”

Kundin: Guten Morgen, ich brauche …

Kun­din: “Guten Mor­gen, ich brau­che ein spe­zi­el­les Wasch­mit­tel für Gar­di­nen.“
Dro­gist: “Hier haben wir etwas Spe­zi­el­les. Und da noch eine Fla­sche Ajax Glas­rei­ni­ger.“
Kun­din: “Wozu denn Glas­rei­ni­ger?“
Dro­gist: “Na, wenn schon die Vor­hän­ge strah­len, müs­sen doch auch die Fens­ter blit­zen!“
Kun­din: “Sie haben völ­lig recht, dan­ke viel­mals!“
Dro­gist zum Lehr­ling: “Siehst Du, so wird das gemacht, jetzt kannst du wei­ter­ma­chen!“

Neue Kun­din: “Grüß Gott, ich brau­che eine Schach­tel OB.“
Der Lehr­ling sucht, fin­det die Ware, stellt sie auf den Laden­tisch — und dazu eine Fla­sche Ajax Glas­rei­ni­ger.
Kun­din: “Das habe ich aber nicht ver­langt, wozu denn den Glas­rei­ni­ger?“
Lehr­ling: “Na, wenn Sie jetzt ohne­hin kei­nen Sex haben kön­nen, haben Sie ja Zeit zum Fensterputzen!”

Fünf typische Frauenfragen und wie …

Fünf typi­sche Frau­en­fra­gen und wie man(n) damit umgeht.
Lie­be Betrof­fe­ne, die 5 schwie­rigs­ten Fra­gen, die Frau­en Män­nern stel­len kön­nen und die rich­ti­gen Ant­wor­ten aus Psy­cho­lo­gen­sicht:
An was denkst du gera­de?
Liebst du mich?
Fin­dest du, dass ich dick bin?
Fin­dest du sie hüb­scher als mich?
Was wür­dest du tun, wenn ich sterbe?

Was die­se Fra­gen so schwie­rig macht, ist die Tat­sa­che, dass ein nicht uner­heb­li­cher Streit ent­bren­nen könn­te, wenn der Mann falsch ant­wor­tet (also die Wahr­heit sagt…) Des­halb: Holz­au­ge, sei wachsam.

FRAGE 1: An was denkst du gera­de?
Die rich­ti­ge, stress­ver­mei­den­de Ant­wort ist:
“Ent­schul­di­ge Schatz, wenn ich gera­de unauf­merk­sam war. Ich dach­te nur gera­de, was für eine wun­der­ba­re, warm­her­zi­ge, intel­li­gen­te und schö­ne Frau du bist und was für ein Glück ich habe, mit dir zusam­men sein zu dür­fen.” (Man beach­te den Ton­fall: Nicht zu lieb­los wirken!)

Die­se Ant­wort hat (natür­lich) nichts mit der Wahr­heit zu tun, die mit Sicher­heit eine von die­sen Mög­lich­kei­ten wäre:

  • Fuß­ball
  • For­mel 1
  • Wie dick Du bist
  • Wie­viel hüb­scher die ande­re doch ist
  • Wofür ich das Geld dei­ner Lebens­ver­si­che­rung aus­ge­ben wür­de, wenn du stirbst (Die viel­leicht bes­te Ant­wort auf die­se Fra­ge gab Al Bun­dy sei­ner Frau Peg, als er sag­te: Wenn ich Dich wis­sen las­sen woll­te, was ich den­ke, wür­de ich’s Dir sagen.)

FRAGE 2: Liebst du mich?
Die kor­rek­te Ant­wort ist natür­lich “ja!”, oder, falls Sie gera­de gesprä­chig sind:
“Ja, Schatz!”

Inkor­rek­te Ant­wor­ten (also abso­lut tabu) sind u.a.:

  • Ich glau­be schon.
  • Wür­dest du dich bes­ser füh­len, wenn ich Ja sage?
  • Kommt drauf an, was du mit “Lie­be” meinst.
  • Macht das einen Unterschied?
  • Sprichst du mit mir?

FRAGE 3: Fin­dest du, dass ich dick bin?
Die rich­ti­ge Ant­wort ist: “Natür­lich nicht!” (mit einem leicht empör­ten Unter­ton; wie kann sie nur so eine Fra­ge stellen!)

Fal­sche Ant­wor­ten sind u.a.:

  • Ver­gli­chen mit was?
  • Ich wür­de nicht dick sagen, aber rich­tig dünn bist du auch nicht.
  • Die paar Extra-Kilos ste­hen dir gut.
  • Ich hab’ schon Dicke­re gesehen.
  • Könn­test du die Fra­ge wie­der­ho­len? Ich dach­te gera­de dar­über nach, wofür ich das Geld dei­ner Lebens­ver­si­che­rung aus­ge­ben wür­de, wenn du stirbst.

FRAGE 4: Fin­dest du sie hüb­scher als mich?
Ähn­lich wie bei Fra­ge #3 ist die Ant­wort: “Natür­lich nicht!” (ger­ne auch mit dem empör­ten Unter­ton von vorhin)

Auf kei­nen Fall soll­ten Sie die­ses antworten:

  • Ja, aber du hast einen bes­se­ren Charakter.
  • Nicht hüb­scher, aber auf jeden Fall dünner.
  • Nicht so hübsch wie du, als du in ihrem Alter warst.
  • Was meinst du mit “hübsch”?
  • Könn­test du die Fra­ge wie­der­ho­len? Ich dach­te gera­de dar­über nach, wofür ich das Geld dei­ner Lebens­ver­si­che­rung aus­ge­ben wür­de, wenn Du stirbst.

FRAGE 5: Was wür­dest Du tun, wenn ich ster­be?
Eine äußerst hin­ter­häl­ti­ge Fra­ge, da es hier kei­ne defi­ni­tiv rich­ti­ge Ant­wort gibt. Die ehr­li­che Ant­wort wäre so etwas wie “Einen Por­sche kau­fen, vom Geld dei­ner Lebens­ver­si­che­rung”, aber das ist natür­lich tabu. Egal, was Sie hier ant­wor­ten, stel­len Sie sich auf eine län­ge­re (mind. 60 min) Dis­kus­si­on ein, die sich so oder so ähn­lich anhö­ren wird:

SIE: Wür­dest du wie­der hei­ra­ten?
ER: Auf kei­nen Fall!
SIE: War­um nicht — bist du nicht ger­ne ver­hei­ra­tet?
ER: Ja, schon.
SIE: War­um wür­dest du dann nicht noch­mal hei­ra­ten?
ER: Ok, ich wür­de wie­der hei­ra­ten.
SIE: Du wür­dest? (mit einem leicht ent­setz­ten Gesichts­aus­druck)
ER: Ja.
SIE: Wür­dest du mit ihr in unse­rem Bett schla­fen?
ER: Wo soll­te ich sonst schla­fen?
SIE: Wür­dest du mei­ne Bil­der weg­tun und anstel­len des­sen Bil­der von ihr auf­stel­len?
ER: Das wäre dann ja wohl ange­bracht.
SIE: Und wür­de die mit mei­nen Golf­schlä­gern spie­len?
ER: Nein, sie ist ja Linkshänderin…

Sagt ein Mann zu seinem Freund …

Sagt ein Mann zu sei­nem Freund: „Mei­ne Frau macht eine drei­wö­chi­ge Diät.”
„Und wie viel hat sie schon verloren?”
„Zwei Wochen.”
_________________
Frauenzeitschriften:
Sei­te 01–10: Akzep­tie­re dich so wie du bist!
Sei­te 11–20: In 4 Wochen 12 kg abnehmen.
Sei­te 21–30: Lecke­re Tortenrezepte.

Fiese Frauen-Witze

Wel­ches Tier kommt einer Frau am nächsten?
Ein Frosch:
Kein Schwanz, ein brei­ter Hin­tern und den Mund immer offen.
_______________________
War­um geht eine Frau über die Straße?
Das ist gar nicht der Punkt, der Punkt ist: Wie­so ist sie nicht in der Küche?
_______________________
Er: “Kak­tus­se!”
Sie: “Kak­teen.”
Er: “Ich mein­te dich!”
_______________________
Geht eine schwan­ge­re Frau in eine Bäcke­rei und sagt: “Ich krieg ein Brot.”
Dar­auf der Bäcker: “Sachen gibt’s!”

Die Oberin ruft die 100 Nonnen, die in dem …

… Klos­ter leben, zu einer Versammlung.
Obe­rin: “Es wur­de ein Kon­dom im Klos­ter gefunden!”
99 Non­nen: “Oh!”
1 Non­ne: “Hihihi!”
__________
Obe­rin: “Es war benutzt!”
99 Non­nen: “Oh!”
1 Non­ne: “Hihihi!”
__________
Obe­rin: “Es hat­te ein Loch!”
99 Non­nen: “Hihihi!”
1 Non­ne: “Oh!”