Ein Mann betritt mit einem Schaf …

… im Schlepptau das eheliche Schlafzimmer, in dem seine Frau gerade wach im Bett liegt:
„Schau Liebling, mit dieser Ziege gehe ich ins Bett wenn du mal keine Lust hast!“

Darauf ruft seine Frau: „Du Idiot, das ist ein Schaf!“
„Wer redet denn mit dir?“

Jetzt teilen:

Ein guter Gynäkologe …

…, ein guter Chirurg und ein guter Radiologe stehen beisammen. Da kommt jemand, lässt einen 100-Euro-Schein fallen und sagt: „Wer den Geldschein als erster erwischt, darf ihn behalten.“
Wer bekommt den Geldschein?

Keiner.
Einen guten Gynäkologen gibt es nicht. Der Chirurg hat das Problem nicht verstanden und der Radiologe bückt sich nicht wegen 100 Euro.

Jetzt teilen:

Der Bergführer führt eine Wandergruppe über …

… einen sehr schmalen Grat.
Ein Wanderer fragt ihn: „Sagen Sie, warum gibt es denn hier keine Geländer?“

„Ach, das lohnt sich nicht,“ antwortet der Bergführer.
„Die reißen die Touristen immer mit runter!“

Jetzt teilen:

Eines Tages trat der Herr vor Adam und …

… sagte: „Adam, es ist an der Zeit, dass du und Eva die Welt bevölkert, so gehe nun und fange an Eva zu küssen!“
Adam fragte: „Was ist ein Kuss?“
Und der Herr sprach: „Hier Adam hast du eine Anleitung, da steht es genau drin!“
Adam verschwand mit Eva hinter einem Busch und küsste sie. Begeistert kam er wieder hinter dem Busch vor und sagte: „Herr, das war wundervoll!“

Und der Herr sprach: „Ja, Adam, und jetzt gehe und verwöhne Eva in dem du sie am ganzen Körper streichelst!“
Adam fragte: „Herr, was ist Streicheln?“
Und der Herr erwiderte: „Hier hast du eine Anleitung und nun gehe und verwöhne Eva!“
Adam verschwand erneut mit Eva hinter dem Busch und kam vollauf begeistert zurück: „Herr, es war einfach wunderbar.“
Und der Herr sprach: „Ja, Adam, und jetzt habe Sex mit Eva!“
Adam fragte: „Was ist Sex?“
Und der Herr gab ihm die Anleitung und sprach: „Gehet jetzt und vermehret euch!“
Adam ging wieder mit Eva hinter den Busch, aber schon nach 5 Sekunden kam er zurück und fragte: „Herr, was sind Kopfschmerzen?”

Jetzt teilen:

An der deutsch-österreichischen Grenze …

… finden zwei deutsche Wachleute eine männliche Leiche. Sie haben keine Lust auf Schreibarbeiten und zerren den Körper auf die österreichische Seite.

Kurz darauf kommen zwei österreichische Grenzwächter an die Stelle. Da sagt der eine:
„Da, schau, da liegt er ja schon wieder!“

Jetzt teilen:

Blondine bei der Technik-Hotline …


Blondine: „Mein PC ist kaputt, er schreibt nur noch Großbuchstaben.“
Techniker: „Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?“

Blondine: „Nein, das habe ich selbst herausgefunden.“

Jetzt teilen:

Peter erklärt seinem Sohn, …

… der gerade ein Schwesterchen bekommen hat:
„Mutti muss noch im Krankenhaus bleiben, weil der böse Storch ihr ins Bein gebissen hat.“

„Oje,“ meint der Sohnemann, „erst die schwere Geburt und dann das noch!“

Jetzt teilen:

Unteroffizier: Gefreiter Müller, brauche für heute Abend …

… einen guten Witz fürs Casino. Sie haben doch sicher einen guten!

Gerne, Herr Unteroffizier. Wie wärs mit dem:
Ich habe hier eine Bohne. Nun nehme ich die Bohne und lege sie von hier nach da. Was ist das?
– Hö, hö, da ist doch ein Trick bei, Müller!
Das ist bon a parté , Herr Unteroffizier!
– Hö, hö, danke, Müller!

Am Abend will der Unteroffizier natürlich den Witz präsentieren:
Kameraden, habe am Nachmittag einen dollen Witz vom Gefreiten Müller gehört. Doller Kerl das. Werde mich um Beförderung kümmern!
Ham wa Bohne hier? Also keine.
Auch gut, nehm wa Erbse.
Ich leg nun die Erbse von hier nach da. Was ist das?
Weiss natürlich keiner, hö, hö!

Das ist Napoleon natürlich, ihr Dämlacke!

Jetzt teilen:

Ein Tourist kommt nach Bayern und will …

… sich einen Bauernhof kaufen. Beim ersten Hof frägt er den Bauern wie es den mit der Mückenplage aussehe. „Furchtbar!“, also geht er zum zweiten. „Grauenvoll, die Mücken stechen die Viecher und alles geht kaputt“. Beim dritten Hof angelangt frägt er erneut nach der Mückenplage. „Ja wir haben hier auch sehr viele Mücken, aber wir haben ein super Mittel dagegen entwickelt.“

Der Tourist fragt weiter: „Ja was denn für ein Mittel?“ – „Naja, Mücken stehen auf Honig also reiben wir unsere Oma mit Honig ein und setzen sie draußen hin, alle Mücken gehen auf sie, wir und die Tiere haben ruhe.“ Der Tourist ganz entgeistert: „Ja um Himmelswillen das geht doch nicht, das können sie doch nicht machen mit ihrer Schwiegermutter die kratzt sich ja blutig!“
„Ach was, die ist gelähmt.“

Jetzt teilen:

Sagt der eine Chemiker zum anderen …

Sagt der eine Chemiker zum anderen: „Mist, Sauerstoff und Magnesium sind ausgegangen!“
Darauf der andere: „OMg!“

Jetzt teilen: