Ein Hund verirrt sich im Dschungel …

… Ein Löwe sieht ihn von wei­ter ent­fernt und denkt sich: “Der sieht ganz ess­bar aus, hab hier noch nie einen von sei­ner Sor­te vor­her gese­hen”. Also beginnt der Löwe zum Hund hin­zu­lau­fen. Der Hund bemerkt dies und kriegt Panik. Jedoch bekommt er beim Anblick von in der Nähe lie­gen­den Kno­chen eine Idee und sagt ganz laut: “Mmm…Das war ein gutes Stück Löwen­fleisch!” Der Löwe bricht sei­nen Lauf abrupt ab und sagt: “Wow! Die­ser Typ ist här­ter als er scheint, ich ver­schwin­de hier lie­ber so schnell wie mög­lich”.

Auf einen Baum wei­ter oben hat ein Affe alles beob­ach­tet. Er erkennt die Mög­lich­keit aus die­ser Situa­ti­on Pro­fit zu schla­gen, indem er dem Löwen erzählt, was wirk­lich pas­siert ist und dafür eine Beloh­nung ver­langt. Also erzählt er es dem Löwen und die­ser sagt vol­ler Wut: “Komm auf mei­nen Rücken, wir holen ihn uns gemein­sam”. Also begin­nen sie wie­der zum Hund zu lau­fen. Der Hund sieht die bei­den, erkennt was pas­siert ist und kriegt noch mehr Panik, bis er eine wei­te­re Idee bekommt und schreit: “Wo zur Höl­le ist die­ser Affe?! Ich hab ihm schon vor einer Stun­de gesagt, er soll mir noch einen Löwen brin­gen…”



Das könnte Sie auch interessieren:

2 Gedanken zu „Ein Hund verirrt sich im Dschungel …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.