Eine Blondine schlendert am Schaufenster einer Zoohandlung vorbei …

… und ent­deckt dort ein Schild:
“Sex-Frö­sche für nur 20 Euro “.
Neu­gie­rig gewor­den tritt sie ein und bleibt vor einer Glas­vi­tri­ne ste­hen, an der ein Pla­kat hängt:
“Sex-Frö­sche nur 20 Euro. Geld­zu­rück-Garan­tie. Kommt mit Gebrauchs­an­lei­tung. ”

Die Blon­di­ne über­zeugt sich links und rechts, dass nie­mand zusieht und flüs­tert dann dem Ver­käu­fer zu, dass sie einen kau­fen will.
Der Ver­käu­fer packt einen Frosch vor­sich­tig ein und sagt: ” Befol­gen Sie ein­fach die Anlei­tung. ”
Die Blon­di­ne schnappt die Kis­te und läuft schnur­stracks nach Hau­se. Dort ange­kom­men holt sie die Gebrauchs­an­lei­tung her­aus und liest:

1) Duschen Sie.
2) Besprü­hen Sie sich mit wohl­rie­chen­dem Par­fum.
3) Zie­hen Sie Ihre schöns­te Reiz­wä­sche an.
4) Bege­ben Sie sich ins Bett und legen Sie den Frosch zwi­schen Ihre Bei­ne.

Die Blon­di­ne befolgt alles und setzt zuletzt den Frosch an die besag­te Stel­le. Aber zu ihrer Über­ra­schung pas­siert gar nichts.

Ver­är­gert liest sie die Gebrauchs­an­lei­tung noch­mals und ent­deckt am unte­ren Ende ganz klein­ge­druckt den Hin­weis: “Falls Sie Pro­ble­me oder Fra­gen haben, rufen Sie bit­te sofort in der Zoo­hand­lung an.”
Die blon­de Frau ruft dort an und der Ver­käu­fer sagt, dass er heu­te bereits meh­re­re Beschwer­den hat­te, das Pro­blem kennt und in fünf Minu­ten bei ihr sein wird. Kurz dar­auf steht der Ver­käu­fer bei ihr in der Woh­nung, lässt sich den Her­gang erzäh­len, bit­tet die Frau sich wie­der hin­zu­le­gen, nimmt vor­sich­tig den Frosch, schaut ihm tief in die Augen und sagt mit erns­ter und dro­hen­der Stim­me:
“Hör gut zu Freund­chen. Noch ein ein­zi­ges Mal zei­ge ich Dir, wie es geht.”



Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.