In einem kleinen Dorf in Afrika …

… lebt ein Mis­sio­nar als ein­zi­ger Wei­ßer. Eines Tages kommt ein Ein­ge­bo­re­ner zu dem Mis­sio­nar und fragt ihn: “Wie kann es denn sein, dass mei­ne Ehe­frau eben gera­de ein Kind bekom­men hat, das ein­fach nicht so schwarz ist wie ich es bin, son­dern ganz weiß?”
Da schaut ihn der Mis­sio­nar ganz lan­ge an und über­legt ange­strengt, wie er am bes­ten die gan­ze Sache mit all den Genen und den Muta­tio­nen usw. erklä­ren kann und dass so etwas schon ein­mal in Hun­der­ten von Jah­ren der Evo­lu­ti­on vor­kom­men kön­ne.

Da fällt sein Blick plötz­lich auf die rie­sen­gro­ße Schaf­her­de die eben gera­de an sei­ner klei­nen Hüt­te vor­bei­zieht.
“Schau Dir die­se Scha­fe an:” sagt er, “All die­se Scha­fe sind weiß, nur dort ganz hin­ten sehe ich ein klei­nes schwar­zes Schaf, das ist das ein­zi­ge schwar­ze in der gesam­ten Her­de.”
“Ja, ja, ist schon gut” unter­bricht ihn dar­auf schnell der Ein­ge­bo­re­ne. “Ok, alles klar. Ich wer­de nichts mehr sagen, aber Du ver­rätst mich auch nicht!”

2 Gedanken zu „In einem kleinen Dorf in Afrika …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.