Ein Mann in einem Heißluftballon …

… hat die Ori­en­tie­rung ver­lo­ren. Er geht tie­fer und sich­tet eine Frau am Boden. Er sinkt noch wei­ter ab und ruft:
“Ent­schul­di­gung, kön­nen Sie mir hel­fen? Ich habe einem Freund ver­spro­chen, ihn vor einer Stun­de zu tref­fen — und ich weiß nicht wo ich bin.”
Die Frau am Boden ant­wor­tet:
“Sie sind in einem Heiß­luft­bal­lon in unge­fähr 10m Höhe über Grund. Sie befin­den sich auf dem 49. Grad, 28 Minu­ten und 11 Sekun­den nörd­li­cher Brei­te und 8. Grad, 28 Minu­ten und 58 Sekun­den öst­li­cher Län­ge.”
“Sie müs­sen Inge­nieu­rin sein”, sagt der Bal­lon­fah­rer.
“Bin ich”, ant­wor­tet die Frau — “woher wis­sen Sie das??”
“Nun”, sagt der Bal­lon­fah­rer — “alles was sie mir sag­ten ist tech­nisch kor­rekt, aber ich habe kei­ne Ahnung, was ich mit Ihren Infor­ma­tio­nen anfan­gen soll und Fakt ist, dass ich immer noch nicht weiß, wo ich bin. Offen gesagt, waren Sie kei­ne gro­ße Hil­fe. Sie haben höchs­tens mei­ne Rei­se noch wei­ter ver­zö­gert.”
Die Frau ant­wor­tet: “Sie müs­sen im Manage­ment tätig sein.”
“Ja”, ant­wor­tet der Bal­lon­fah­rer — “aber woher wis­sen Sie das??”
“Nun”, sagt die Frau — “Sie wis­sen weder wo Sie sind, noch wohin Sie fah­ren. Sie sind auf­grund einer gro­ßen Men­ge hei­ßer Luft in Ihre jet­zi­ge Posi­ti­on gekom­men. Sie haben ein Ver­spre­chen gemacht, von dem Sie kei­ne Ahnung haben, wie Sie es ein­hal­ten kön­nen und erwar­ten von den Leu­ten unter Ihnen, dass sie Ihre Pro­ble­me lösen. Tat­sa­che ist, dass Sie nun in der glei­chen Lage sind, wie vor unse­rem Tref­fen, aber merk­wür­di­ger­wei­se bin ich jetzt irgend­wie schuld!”



Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.