Der sowjetische Kosmonaut Juri Gagarin…

Eine wah­re Epi­so­de: Der sowje­ti­sche Kos­mo­naut Juri Gaga­rin war im April 1961 als ers­ter Mensch für 108 Minu­ten durch den Welt­raum geflo­gen. Auf die Fra­ge, ob er denn im Welt­all Gott begeg­net sei, ant­wor­te­te Gaga­rin, er habe gesucht und gesucht, aber Gott nicht gefun­den.
Kurz dar­auf ent­stand die­ser Witz:
Gaga­rin, der ers­te Mensch im Welt­raum, wird nach sei­ner Rück­kehr von Staats- und Par­tei­chef Chruscht­schow ein­ge­la­den. Man unter­hält sich über dies und das; zuletzt schickt Chruscht­schow die KGB-Agen­ten raus, ver­ge­wis­sert sich, dass die Vor­hän­ge geschlos­sen und die Mikro­fo­ne abge­schal­tet sind, und fragt dann: “Und Brü­der­chen, hast du da oben Gott gese­hen?” — “Ja, das habe ich.” — “Oh, das dach­te ich mir. Aber hier hast du 10.000 Dol­lar, und kein Mensch erfährt davon!”

Gaga­rin bekommt auch eine Pri­vat­au­di­enz beim Papst. Am Ende schickt der Papst die Kar­di­nä­le raus und fragt: “Mein Sohn, hast du dort oben Gott gese­hen?” — “Nein, das habe ich nicht.” — “Oh, das dach­te ich mir. Aber hier hast du 10.000 Dol­lar, und kein Mensch erfährt davon!”

Gaga­rin wird von Prä­si­dent Ken­ne­dy ein­ge­la­den. Ken­ne­dy schickt nie­man­den raus, son­dern fragt zwi­schen­durch: “Hast du da oben Gott gese­hen?” — “Ja, das habe ich.” — “Ah, inter­es­sant. Aber es ist mir letzt­lich egal: ich habe eben­so vie­le The­is­ten wie Athe­is­ten unter mei­nen Wäh­lern.” — Juri über­legt kurz und ant­wor­tet geis­tes­ge­gen­wär­tig: “SIE ist schwarz.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.