Eine Deutschlehrerin hat Sätze aus Schüleraufsätzen …

… gesam­melt und auf­ge­schrie­ben.
**Sie stam­men wirk­lich aus ganz nor­ma­len Auf­sät­zen einer Grund­schu­le.**

1. Der Papst lebt im Vaku­um.

2. In Frank­reich hat man die Ver­bre­cher frü­her mit Gel­an­ti­ne hin­ge­rich­tet.

3. Bei uns hat jeder sein eige­nes Zim­mer. Nur Papi nicht, der muss immer bei Mami schla­fen.

4. Die Fische legen Lei­chen ab, um sich zu ver­meh­ren.

5. Gar­ten­zwer­ge haben rote Müt­zen, damit sie beim Rasen­mä­hen nicht über­fah­ren wer­den.

6. Mei­ne Eltern kau­fen nur das graue Klo­pa­pier, weil das schon mal benutzt wur­de und gut für die Umwelt ist.

7. Mein Bru­der ist vom Baum gefal­len und hat­te eine Gehirn­ver­schüt­tung.

8. Ein Pfir­sich ist wie ein Apfel mit Tep­pich.

9. Wenn man kran­ke Kühe isst, kriegt man ISDN.

10. Ich bin zwar nicht getauft, dafür aber geimpft.

11. Nach­dem die Men­schen auf­ge­hört haben, Affen zu sein, wur­den sie Ägyp­ter.

12. In Leip­zig haben vie­le Kom­po­nis­ten und Künst­ler gelebt und gewürgt.

13. Der Zug hielt und die Fahr­gäs­te ent­leer­ten sich auf dem Bahn­steig.

14. Alle horch­ten auf, als Luther 1517 sei­ne 95 Pro­the­sen an die Schloss­ki­che schlug.

15. Als unser Hund zu bel­len anfing, ging mei­ne Mut­ter hin­aus und still­te ihn.

16. Ein Kreis ist ein run­des Quadrad.

17. Wir gin­gen mit unse­rer Leh­re­rin im Park spat­zie­ren. Gegen­über vom Park war ein Haus, wo Müt­ter ihre Kin­der gebä­ren. Eine Gebär­mutt­ter schau­te aus dem Fens­ter und wink­te uns zu.

18. Mei­ne Schwes­ter ist sehr krank. Sie nimmt jeden Tag eine Pil­le. Aber sie tut das heim­lich, damit sich mei­ne Eltern kei­ne Sor­gen machen.

19. Ges­tern setz­te sich mei­nem Vater ein zah­mer Dis­tel­fink auf den Kopf. Die­ser befand sich gera­de auf dem Weg zur Arbeits­stel­le.

20. Die Bibel der Mos­lems heißt Kod­ak.

21. Mein Papa ist ein Spe­ku­la­ti­us. Der ver­dient ganz viel Geld an der Bör­se.

22. Män­ner kön­nen kei­ne Män­ner hei­ra­ten, weil dann kei­ner das Braut­kleid anzie­hen kann.

23. Am Wochen­en­de ist Papa Sie­ger bei der Kanin­chen­schau gewor­den.

24. Eigent­lich ist Adop­tie­ren bes­ser. Da kön­nen sich die Eltern ihre Kin­der aus­su­chen und müs­sen nicht neh­men, was sie bekom­men.

25. Unter der Woche wohnt Gott im Him­mel. Nur am Sonn­tag kommt er in die Kir­che.

26. Die Nord­halb­ku­gel dreht sich entgegengesetzt*zur Süd­halb­ku­gel.

27. Kühe dür­fen nicht schnell lau­fen, damit sie ihre Milch nicht ver­schüt­ten.

28. Regen­wür­mer kön­nen nicht bei­ßen, weil sie vor­ne und hin­ten nur Schwanz haben.

29. Die Fisch­stäb­chen sind schon lan­ge tot. Die kön­nen nicht mehr schwim­men.

30. Graf Zep­pe­lin war der ers­te, der in ver­schie­de­ne Rich­tun­gen schif­fen konn­te.

31. In Lapp­land woh­nen 2 Sor­ten Men­schen. Die rei­chen Lap­pen fah­ren im Rentiergespann,*die armen Lap­pen gehen zu Fuß. Daher der Name Fuß­lap­pen. Auch woh­nen dort Men­schen sehr dicht zusam­men. Daher das Sprich­wort: Es läp­pert sich zusam­men.

32. Im Früh­ling legen Hüh­ner Eier und Bau­ern Kar­tof­feln.

33. Vor 14 Tagen gab es in der Wirt­schaft mei­ner Tan­te eine Schlä­ge­rei wegen einer Kell­ne­rin, die sich auf der Stra­ße fort­pflanz­te.

34. Vori­gen Sonn­tag kam mein Vater sehr spät nach Hau­se. Er hat­te sich im Stadt­park ver­gan­gen.

35. Die Eis­kunst­läu­fe­rin dreh­te ihre Pirou­et­ten, dabei hob sich ihr Röck­chen im eige­nen Wind.

36. Die Men­schen wur­den frü­her nicht so alt, obwohl sie weni­ger Ver­kehr hat­ten.

37. Vie­le Hun­de gehen gern ins Was­ser. Man­che leben sogar immer dort, das sind See­hun­de.

38. Alle Fische legen Eier. Die rus­si­schen sogar Kavi­ar.

39. Der Tier­park ist toll. Da kann man Tie­re sehen die gibt’s gar nicht.

6 Gedanken zu „Eine Deutschlehrerin hat Sätze aus Schüleraufsätzen …“

  1. Alles schon mal gele­sen, von allen mög­li­chen Quel­len. Nr. 35 stammt aller­dings vom inzwi­schen 92jährigen Sport­re­por­ter Heinz Flo­ri­an Oer­tel, der u.a. bekannt ist für sei­ne Sprü­che und sei­nen Wort­witz.

  2. Als Napo­le­on sei­ne nach Ruhm lech­zen­de Zun­ge auf die Eis­fel­der Russ­lands aus­streck­te, muss­te er sich mit ver­brann­ten Fin­gern zurück­zie­hen.” (Ver­fas­ser unbe­kannt, Quel­le: Schul­auf­satz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.