Zwei Schalker sind in der Baugrube …

… am Schip­pen. Oben passt ein Dort­mun­der auf.
Sagt der eine Schal­ker zu dem ande­ren: “Höm­ma, war­um sinn wir am malo­chen dran un der Doof­mun­der steht bloß rum?”
Sagt der ande­re Schal­ker: “Geh dom­ma fra­gen!”
“Jau mar­rich!”
Er geht also zum Dort­mun­der rauf und fragt ihn: “Höm­ma Doof­mun­der, war­um müs­sen wir schuf­ten un du nich?”
Ant­wor­tet der Dort­mun­der: “Das ist eine Fra­ge der Intel­li­genz.”
“Von­ne wat?” fragt der Schal­ker völ­lig unwis­send.
“Komm ich erklär dir das. Hau mal mit der Faust ganz doll vor mei­ne Hand!”, ant­wor­tet der Dort­mun­der und hebt sei­ne fla­che Hand an einen Beton­pfos­ten.
Der Schal­ker haut zu, der Dort­mun­der zieht kurz vor­her sei­ne Hand weg und der Schal­ker bricht sich fast die Hand.
“Siehst du”, sagt der Dort­mun­der. “Das ist Intel­li­genz.”

Dar­auf geht der Schal­ker zum ande­ren zurück.
“Wat hat­ta denn gesacht?” fragt die­ser.
“Dat­tat ne Fra­ge von de Intel­le­gens is.”
Ant­wor­tet der ande­re: “Von­ne watt?”
“Komm, ich erklär dich datt. Hau mich ma ganz fes­te vor mei­ne Hand mit dei­ne Faust!”
Da aber kein Pfos­ten in der Gru­be ist, hält er die fla­che Hand vor sein Gesicht. Als der ande­re schon aus­holt und zuschla­gen will, ruft er:
“Wat­te nom­ma! Nimm dich lie­ber die Schüp­pe, sonst tuhs­se dich die Faust ganz doll weh!”

Ein Gedanke zu „Zwei Schalker sind in der Baugrube …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.