Neulich irgendwo in Sachsen …

… Ein Vater möch­te sei­nem 8‑jährigen Sohn die Tie­re im Wald zei­gen. Sie stei­gen auf einen Hoch­sitz. Der Jun­ge schaut nach Nor­den und sieht zwei Füch­se. Der Vater beob­ach­tet den Süden und erblickt eine nack­te Frau.
Der Sohn ganz auf­ge­regt zu sei­nem Vater: “Baba, figgse, figgse!!!”
Dar­auf­hin der Vater: “Nur wenn­de dor Mud­di nüscht soochst!”



Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Gedanke zu „Neulich irgendwo in Sachsen …“

  1. Sowas hat doch bestimmt ein Wes­si geschrie­ben. Klingt über­haupt nicht säch­sisch, nur wahn­sin­nig über­zo­gen als will er und kann nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.