Mädchen beeindrucken

Vater zum Sohn: „Wenn du Mäd­chen im Schwimm­bad beein­dru­cken willst, dann steck dir ein­fach eine Kar­tof­fel in die Bade­ho­se.”
Am nächs­ten Mor­gen sitzt der Sohn heu­lend im Zim­mer. Der Vater will wis­sen, was pas­siert ist.
Da sagt der Sohn: „Du hät­test mir sagen sol­len, dass die Kar­tof­fel “vor­ne” rein muss!”

Gespräch zwischen Gott und Adam

Gott sagt zu Adam: “Ich habe eine gute und eine schlech­te Nach­richt für dich. Wel­che willst du zuerst hören?”
“Die Gute”, sagt Adam.
“Also”, sagt Gott: “du bekommst sowohl ein Gehirn als auch einen Penis …”
“Und was ist die Schlech­te?”, fragt Adam.
Gott: “Du kannst lei­der nicht bei­des auf ein­mal benut­zen.”

Frauen vs. Männer: Ölwechsel

Ölwech­sel — wie Frau­en ihn machen
1) In die Werk­statt fah­ren, spä­tes­tens 15.000 km nach dem letz­ten Ölwech­sel.
2) Kaf­fee trin­ken.
3) Nach 15 Minu­ten Scheck aus­stel­len und mit ordent­lich gewar­te­tem Fahr­zeug
Werk­statt ver­las­sen.
Aus­ga­ben:

  • Ölwech­sel: 50,- €
  • Trink­geld: 5,- €
  • Kaf­fee: 2,- €
    Gesamt: 57,- €

Ölwech­sel — wie Män­ner ihn machen
1) Ins Zube­hör­ge­schäft fah­ren, 70,-€ für Öl, Fil­ter, Ölbin­der, Rei­ni­gungs­creme und einen Duft­baum aus­ge­ben.
2) Ent­de­cken, dass Alt­öl­be­häl­ter voll ist. Anstatt ihn zur Tank­stel­le zu brin­gen, Öl in ein Loch im Gar­ten schüt­ten.
3) Eine Dose Bier öff­nen, trin­ken.
4) Fahr­zeug auf­bo­cken. Vor­her 30 Minu­ten lang Klöt­ze dafür suchen.
5) Klöt­ze unter Sohnemann´s Tret­au­to fin­den.
6) Vor lau­ter Frust eine Dose Bier öff­nen, trin­ken.
7) Ablass­wan­ne unter Motor schie­ben.
8) 16er Schrau­ben­schlüs­sel suchen.
9) Auf­ge­ben und ver­stell­ba­ren Schrau­ben­schlüs­sel ver­wen­den.

10) Ablass­schrau­be lösen.
11) Ablass­schrau­be in Wan­ne mit hei­ßem Öl fal­len las­sen. Sich dabei mit hei­ßem Öl beschmie­ren.
12) Saue­rei auf­put­zen.
13) Bei einem wei­te­ren Bier beob­ach­ten, wie das Öl abläuft.
14) Ölfil­ter­zan­ge suchen.
15) Auf­ge­ben. Ölfil­ter mit Schrau­ben­zie­her ein­ste­chen und abschrau­ben.
16) Bier
17) Kum­pel taucht auf. Bier­kis­te mit ihm zusam­men lee­ren. Ölwech­sel auf nächs­ten Tag ver­schie­ben.

18) Nächs­ter Tag: Ölwan­ne voll mit Alt­öl unter dem Fahr­zeug vor­zie­hen.
19) Bin­de­mit­tel auf Öl streu­en, das wäh­rend Schritt 18) ver­schüt­tet wur­de.
20) Bier — nein, wur­de ja ges­tern getrun­ken.
21) Zum Geträn­ke­markt gehen, Bier kau­fen.
22) Neu­en Ölfil­ter ein­bau­en, dabei dün­nen Ölfilm auf die Ölfil­ter­dich­tung auf­brin­gen.
23) Ers­ten Liter Öl in den Motor ein­fül­len.
24) Sich an die Ablass­schrau­be aus Schritt 11 erin­nern.
25) Schnell die Schrau­be in der Ablass­wan­ne suchen.
26) Sich erin­nern, dass Alt­öl zusam­men mit der Schrau­be im Gar­ten ent­sorgt wur­de.
27) Bier trin­ken.
28) Loch wie­der aus­he­ben, nach der Schrau­be suchen.
29) Den ers­ten Liter fri­schen Öls auf dem Boden der Gara­ge wie­der­fin­den.
30) Bier trin­ken.
31) Beim Anzie­hen der Ablass­schrau­be mit dem Schrau­ben­schlüs­sel abrut­schen, die
Fin­ger­knö­chel an der Karos­se­rie anschla­gen.
32) Kopf auf Boden­flie­sen schla­gen, als Reak­ti­on auf Schritt 31).
33) Mit wüs­ten Flü­chen begin­nen.
34) Schrau­ben­schlüs­sel weg­schleu­dern, Bier trin­ken.

35) Wei­te­re 10 Minu­ten flu­chen, weil der Schrau­ben­schlüs­sel die an die Wand gepinn­te Miss Dezem­ber in die lin­ken Brust getrof­fen hat.
36) Bier
37) Hän­de und Stirn rei­ni­gen.
38) Bier
39) Hän­de und Stirn ver­bin­den um Blut­fluss zu stop­pen, Bier trin­ken.

40) Vier Liter fri­sches Öl ein­fül­len.
41) Bier
42) Auto von Böcken ablas­sen.
43) Einen der Klöt­ze dabei kaputt­ma­chen.
44) Fahr­zeug zurück­set­zen danach Bin­de­mit­tel auf das in Schritt 23 ver­schüt­te­te öl streu­en.
45) Bier
46) Pro­be­fahrt
47) Auf die Sei­te gewun­ken und wegen Fah­rens unter Alko­hol­ein­fluss ver­haf­tet wer­den.
48) Fahr­zeug wird abge­schleppt.
49) Kau­ti­on stel­len, Fahr­zeug vom Poli­zei­hof abho­len.

Aus­ga­ben:

  • Tei­le: € 70,-
  • Anzei­ge wegen Trun­ken­heits­fahrt: € 200,- + Gerichts­kos­ten und MPU
  • Abschlepp­kos­ten: € 100,-
  • Kau­ti­on: € 200,-
  • Bier: € 30,-
    Gesamt: € 600,-

Männerfeindlich …

Ein Ehe­mann über­rascht sei­ne Frau mit einem ande­ren Mann im Bett.
Er: “Was macht ihr denn da?”
Sie zum Lieb­ha­ber: “Habe ich doch gesagt, dass er kei­ne Ahnung davon hat!”
—————————————————————
War­um ist ein Mann wie ein Schnee­sturm?
Kei­ner weiß, wann er kommt, wie­viel cm er bringt und wie lan­ge es dau­ert.
————————————————————–
Was muss eine Frau tun, wenn ihr Mann Zick­zack im Gar­ten läuft?
Nach­la­den!
—————————————————————
War­um haben so vie­le Män­ner einen Bier­bauch?
Damit der arbeits­lo­se Zwerg wenigs­tens ein Dach über dem Kopf hat.

Musterung in der Lüneburger Heide …

Split­ter­nackt steht der Bau­ern­sohn vor dem Stabs­arzt und erklärt, er lei­de an einer unheil­ba­ren Seh­schwä­che.
Der Arzt ballt die Hand zu einer Faust und fragt: “Was sehen Sie?”
“Nichts.”, ant­wor­tet der Bau­ern­sohn.
Wort­los ruft der Arzt eine Schwes­ter her­bei, knöpft ihr die Blu­se auf und mas­siert ihr aus­gie­big die Brüs­te.
Arzt: “Was sehen Sie?”

Bau­ern­sohn: “Nur ver­schwom­me­ne Umris­se, Herr Stabs­arzt!”
Dar­auf der Arzt: “Mein Lie­ber, Ihre Augen sind ja mög­li­cher­wei­se im Eimer, aber Ihre Nudel zeigt stramm in Rich­tung Kaser­ne …”

Truppenbetreuung im Dschungelcamp

Vor den Sol­da­ten, die seit Mona­ten kei­ne Frau mehr gese­hen haben, tanzt Isa­bell den Schlei­er­tanz.
Don­nern­der Applaus für das ers­te fal­len­de Stück. Doch als sich die Schö­ne das letz­te Stück vom Lei­be reißt, herrscht ein­sa­me Stil­le.
Ver­blüfft fragt sie: “Was ist los Jun­gens, gefal­le ich Euch nicht?”
“Oh Dar­ling,” krächz­te ein Sol­dat, “klatsch Du mal mit einer Hand!”

Unterschiede bei der Verhütung

Ver­hü­tung für Frau­en:
Ergeb­nis­se jahr­zehn­te­lan­ger For­schung: Kup­fer­spi­ra­le, Hor­mon­pil­le, Jah­res­sprit­zen.
Ver­hü­tung für Män­ner:
“Joa, machen wa ein­fach ’ne Tüte über’n Pim­mel, oder!?”

Der angehende Schwiegersohn zum …

… ange­hen­den Schwie­ger­va­ter: „Ich rau­che nicht, ich trin­ke nicht und ich rüh­re kei­ne Spiel­kar­ten an. Dies vor­aus­ge­schickt, bit­te ich Sie um die Hand Ihrer Toch­ter!“
Dar­auf der Vater: „Dar­aus wird wohl nichts. Oder glau­ben Sie etwa, ich will einen Schwie­ger­sohn haben, der mir immer als gutes Bei­spiel vor­ge­hal­ten wird?“

Opas unter sich …

Zwei älte­re Her­ren unter­hal­ten sich in der Werk­statt.
Sagt der eine: “Es wäre wirk­lich pri­ma, wenn man auch beim Men­schen den Motor ein­fach aus­tau­schen könn­te.”
Dar­auf der ande­re: “Ach weißt du, ich wäre bereits mit einer neu­en Stoß­stan­ge zufrie­den.”

Ein Mann steht vor dem Spiegel …

… und betrach­tet sei­nen Bizeps. Da kommt sei­ne Frau und fragt, was er da macht.
Er zeigt sei­ne Mus­kel und meint: “Na, das sind ja wohl min­des­tens acht­zig Kilo Dyna­mit!”

Grinst sie und sagt: “Ja, ja, nur scha­de, dass die Zünd­schnur nur 5cm lang ist”.