Moische geht in eine christliche Schule…

… in einer sehr christ­li­chen Gegend. Der Reli­gi­ons­leh­rer will unbe­dingt auch den klei­nen Moi­sche davon über­zeu­gen, daß die von ihm ver­tre­te­ne Reli­gi­on die bes­te ist. “Sagt mal, Kin­der, wer war der Größ­te in der Geschich­te der Mensch­heit? Wer es weiß, bekommt 10 Mark von mir.”

Albert Ein­stein!” ruft der klei­ne Hans. “Falsch.” “Napo­le­on!” ruft Fritz. “Falsch.” Moi­sche springt auf. “Nun Moi­sche?” fragt der Reli­gi­ons­leh­rer. “Wer war denn der Größ­te in der Geschich­te der Mensch­heit?” “Der Größ­te in der Geschich­te der Mensch­heit”, sagt Moi­sche schnell, “war Jesus Chris­tus.” “Brav, brav”, lobt der Leh­rer und gibt ihm die ver­spro­che­nen 10 Mark. “Sag mal Moi­sche, ich habe gedacht, du bist jüdi­schen Glau­bens und wür­dest Moses für den Größ­ten hal­ten?” “Nun”, sagt da Moi­sche und steckt die 10 Mark genüß­lich ein. “Halt ich auch Moses für den Größ­ten — aber Geschäft ist Geschäft.”



Das könnte Sie auch interessieren:

8 Gedanken zu „Moische geht in eine christliche Schule…“

  1. naja…ein Leh­rer der Schü­ler bestechen will, um Sie zu über­zeu­gen, daß die von ihm ver­tre­te­ne Reli­gi­on die bes­te ist, ist wirk­lich nicht wit­zig aber das Ende war ganz wit­zig

  2. Ganz wit­zig. Schön, dass Mit­bür­ger jüdi­schen Glau­bens mal wie­der als geld­gie­ri­ge Scha­che­rer dar­ge­stellt wer­den. News­let­ter abbe­stellt. Volks­ver­het­zung kommt nicht in mein Post­fach.

    1. Ich habe sehr viel mit Juden zu tun gehabt. Die­ser Witz ist noch einer der harm­lo­sen Sor­te. Die Juden erzäh­len unter­ein­an­der viel här­te­re Wit­ze über , de mie­se goi,sowie über sich selbst. Wenn uns die Far­bi­gen Toast Brot nen­nen regt sich kei­ner auf. Wenn die Juden öffent­lich Wit­ze über uns erzäh­len lacht alles und kei­ner regt sich auf.

    1. Volks­ver­het­zung! Trau­rig, wenn man eine Witz zu einem Poli­ti­kum hoch­sti­li­siert! Scha­de, dass das “Gut­mensch” Jan nicht mehr liest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.