Im Sommer steht die Lehrerin der …

… 4. Klas­se mit einem ärmel­lo­sen Top an der Tafel und schreibt mit der rech­ten Hand.
Mel­det sich Peter: “Fräu­lein, Sie sind ja in der Ach­sel rasiert…”
Die Leh­re­rin wird sau­er: “Peter, du bist unver­schämt. Ich will dich heu­te nicht mehr sehen.”
Peter geht heim.
Am nächs­ten Tag zeich­net die Leh­re­rin mit der lin­ken Hand an die Tafel.
Wie­der mel­det sich Peter: “Fräu­lein, Sie sind ja in der lin­ken Ach­sel auch rasiert…”
Die Leh­re­rin ras­tet aus: “Du unver­schäm­ter Kerl. Ich will Dich eine Woche nicht sehen!”
Peter geht erneut heim.

Eine Woche spä­ter. Peter ist wie­der in der Schu­le. Die Leh­re­rin hat extra eine lan­gärm­li­ge Blu­se ange­zo­gen. Es kommt wie es kom­men muss — die Krei­de bricht ab und fällt zu Boden.
Die Leh­re­rin bückt sich — im Minirock.
Peter steht auf und sagt: “Tschüss Leu­te, bis nächs­tes Jahr.…”

3 Gedanken zu „Im Sommer steht die Lehrerin der …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.