Eine Woche vor dem Hochzeitstermin…

Eine Woche vor dem Hoch­zeits­ter­min bekam der Bräu­ti­gam einen Anruf von der Schwes­ter sei­ner Braut, sie wol­le mit ihm wegen der Hei­rat etwas bespre­chen. Als der Mann bei ihr ein­traf, war sie allein zu Haus. Sie gestand ihm, dass sie ziem­lich scharf auf ihn sei und ihn dar­um bit­ten wür­de, ein ein­zi­ges Mal mit ihr ins Bett zu gehen.
Wirk­lich nur ein ein­zi­ges Mal. Kei­ner wür­de je davon erfah­ren, danach wür­de sie wie­der die bra­ve klei­ne Schwes­ter sein.
Sie sag­te, sie wür­de jetzt die Trep­pe hoch­ge­hen. Wenn er es eben­so wie sie wol­le, sol­le er ihr ein­fach ins Schlaf­zim­mer fol­gen. Oben ange­kom­men warf sie ihm ihr Hös­chen ent­ge­gen und ver­schwand im Schlaf­zim­mer.
Er sag­te kein Wort, ver­ließ das Haus und ging zu sei­nem Auto.
Drau­ßen tauch­te auf ein­mal sein zukünf­ti­ger Schwie­ger­va­ter auf, umarm­te ihn und sag­te unter Trä­nen: „Wir sind so glück­lich, dass du unse­ren klei­nen Test bestan­den hast. Wir kön­nen uns kei­nen bes­se­ren Mann für unse­re Toch­ter wün­schen. Will­kom­men in der Fami­lie.“
Die Moral die­ser Geschich­te? Bewah­re dei­ne Kon­do­me immer im Auto auf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.