Ein Tourist kommt nach Bayern und will …

… sich einen Bau­ern­hof kau­fen. Beim ers­ten Hof frägt er den Bau­ern wie es den mit der Mücken­pla­ge aus­se­he. “Furcht­bar!”, also geht er zum zwei­ten. “Grau­en­voll, die Mücken ste­chen die Vie­cher und alles geht kaputt”. Beim drit­ten Hof ange­langt frägt er erneut nach der Mücken­pla­ge. “Ja wir haben hier auch sehr vie­le Mücken, aber wir haben ein super Mit­tel dage­gen ent­wi­ckelt.”

Der Tou­rist fragt wei­ter: “Ja was denn für ein Mit­tel?” — “Naja, Mücken ste­hen auf Honig also rei­ben wir unse­re Oma mit Honig ein und set­zen sie drau­ßen hin, alle Mücken gehen auf sie, wir und die Tie­re haben ruhe.” Der Tou­rist ganz ent­geis­tert: “Ja um Him­mels­wil­len das geht doch nicht, das kön­nen sie doch nicht machen mit ihrer Schwie­ger­mut­ter die kratzt sich ja blu­tig!”
“Ach was, die ist gelähmt.”

5 Gedanken zu „Ein Tourist kommt nach Bayern und will …“

  1. was für kran­ke hir­ne den­ken sich sol­che respekt­lo­sen Geschich­ten aus– es wird täg­lich schlimmer–diese sei­ten soll­ten nicht mehr zuge­las­sen wer­den

  2. Aua, echt super­flach. Man muss ja nicht alles ver­öf­fent­li­chen!!!!
    Oma oder Schwie­ger­mut­ter, was denn nun? Und ‘frägt’ geht schon mal gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.