Am Muttertag wecken zwei …

Am Mut­ter­tag wecken zwei jugend­li­chen Söh­ne ihre Mut­ter: „Mami bleib ruhig lie­gen. Wir machen das Früh­stück für dich.”
Die Mut­ter ist begeis­tert und war­tet im Bett auf das Frühstück.
All­mäh­lich steigt der Duft von fri­schen Bröt­chen, gebra­te­nem Speck und frisch gebrüh­tem Kaf­fee in das Zim­mer der Mut­ter. Vol­ler Vor­freu­de und mit Was­ser im Mund freut sie sich auf das Frühstück.

Unge­dul­dig wie sie ist, kann sie es letzt­end­lich nicht mehr aus­hal­ten und geht run­ter in die Küche.
Bei­de Söh­ne sind dabei die letz­ten Bis­sen des Früh­stücks run­ter­zu­schlu­cken und rufen ihrer Mut­ter zu: „Und Mut­ti, wie ist es für dich, uns heu­te kei­ne Früh­stück machen zu müssen?”

Ein Gedanke zu „Am Muttertag wecken zwei …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.