Johann, Diener eines alten, schwerhörigen, aber sehr reichen Junggesellen…

Johann, Die­ner eines alten, schwer­hö­ri­gen, aber sehr rei­chen Jung­ge­sel­len, erwar­tet sei­nen Herrn.
Es wird sehr spät. Schließ­lich kommt er, und Johann hilft ihm aus dem Man­tel.

Dabei flachst er: “Na, Du alter, tau­ber Kna­cker, wie­der in der Bar rum­ge­lun­gert und Sekt gesof­fen?!”

Nein, Johann, in der Stadt gewe­sen. Hör­ge­rät gekauft!”



Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.