In einem abgelegenen Park stehen …

… sich zwei nack­te Sta­tu­en gegen­über, ein Mann und eine Frau. Eini­ge hun­dert Jah­re, nach­dem sie dort so auf­ge­stellt wur­den, flat­tert ein Engel zu den bei­den her­un­ter.

Ein Wink von sei­ner Hand, plötz­lich wer­den die Sta­tu­en zu Fleisch und Blut, und stei­gen von ihren Sockeln.
Der Engel spricht: “Ich wur­de gesandt, um euch den Wunsch zu erfül­len, den ihr bei­de all die Jahr­hun­der­te hegt, in denen ihr euch gegen­über gestan­den seid, ohne euch bewe­gen zu kön­nen. Aber seid schnell ihr habt nur fünf­zehn Minu­ten Zeit, bevor ihr wie­der zu Sta­tu­en wer­det.”

Der Mann schaut zur Frau, bei­de errö­ten, und ver­schwin­den kichernd im Unter­holz. Lau­tes Rascheln ist aus dem Gebüsch zu hören, und sie­ben Minu­ten spä­ter kom­men die bei­den, offen­sicht­lich befrie­digt zurück zum Engel. Der Engel lächelt das Paar an.
“Das waren nur sie­ben Minu­ten – wollt ihr es nicht noch mal tun?”

Die eins­ti­gen Sta­tu­en schau­en sich kurz an, und dann sagt die Frau:
“War­um nicht? Aber dies­mal machen wir es anders her­um, du hältst die Tau­be fest, und ich scheiß drauf…!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.