Hoffmann stirbt und kommt in den Himmel …

… Man steckt ihn in ein lan­ges Nacht­hemd und reicht ihm Wein und Käse. Hoff­mann ist zufrie­den, wenn er sich auch das himm­li­sche Leben etwas luxu­riö­ser vor­ge­stellt hat. Bei einem Spa­zier­gang ent­deckt er jedoch eines Tages, dass ein ehe­ma­li­ger Schwer­ver­bre­cher im Smo­king auf einer Wol­ke her­um­lüm­melt — eine Blon­di­ne in der Lin­ken, eine Fla­sche Whis­key in der Rech­ten. Hoff­mann ist stink­sauer und beschwert sich bei Petrus über die Unge­rech­tig­keit. Der lächelt ihn nur an: “Es ist nicht alles immer so, wie es aus­sieht, mein Sohn. Die Fla­sche Whis­key hat ein Loch. Und die Blon­di­ne hat keins.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.