Eine Mutter kommt ins Zimmer ihrer Tochter …

Eine Mut­ter kommt ins Zim­mer ihrer Toch­ter und fin­det die­ses leer mit einem Brief auf dem Bett. Das schlimms­te ahnend, macht sie ihn auf und liest fol­gen­des:
„Lie­be Mami,
Es tut mir sehr leid, dir sagen zu müs­sen, dass ich mit mei­nem neu­en Freund von zuhau­se weg­ge­gan­gen bin. Ich habe in ihm die wah­re Lie­be gefun­den, du soll­test ihn sehen, er ist ja soooooo süß mit sei­nen vie­len Tat­toos und den Pier­cings und vor allem sei­nem Mega­teil von Motor­rad! Aber das ist noch nicht alles, Mami, ich bin end­lich schwan­ger und er sagt, wir wer­den ein schö­nes Leben haben in sei­nem Wohn­wa­gen mit­ten im Wald! Er will noch vie­le Kin­der mit mir und das ist auch mein Traum. Und da ich drauf gekom­men bin, dass Mari­hua­na eigent­lich gut tut, wer­den wir das Gras auch für unse­re Freun­de anbau­en, wenn denen ein­mal das Koks oder Hero­in aus­geht, damit sie nicht so sehr lei­den müs­sen. In der Zwi­schen­zeit hof­fe ich, dass die Wis­sen­schaft end­lich ein Mit­tel gegen Aids fin­det, damit es ihm bald bes­ser geht, er ver­dient es sich wirk­lich! Du brauchst kei­ne Angst zu haben, Mami, ich bin schon 13 und kann ganz gut auf mich sel­ber auf­pas­sen. Ich hof­fe ich kann dich bald besu­chen kom­men, damit du dei­ne Enkel ken­nen lernst.
Dei­ne gelieb­te Toch­ter

PS: Alles Blöd­sinn, Mami, ich bin bei den Nach­barn! Woll­te dir nur sagen, dass es schlim­me­re Din­ge im Leben gibt als das Zeug­nis, das auf’m Nacht­käst­chen liegt! Hab dich lieb!“



Das könnte Sie auch interessieren:

2 Gedanken zu „Eine Mutter kommt ins Zimmer ihrer Tochter …“

  1. Ja ‚es könn­te alles auch schlim­mer sein als ein schlech­tes Zeug­nis! Wenn sie nur beim Nacht­bar ist, könn­te es schlim­mer sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.