Ein Pfarrer ist unzufrieden …

… mit der gerin­gen Sum­me, die er jede Woche im Klin­gel­beu­tel fin­det. Ein Gast schlägt ihm des­halb vor, die ande­ren Kirch­gän­ger zu hyp­no­ti­sie­ren um die Leu­te dazu zu brin­gen, etwas mehr zu spen­den.

Pfar­rer: “Und wie genau mache ich das?”

Gast: “Ganz ein­fach. Zuerst drehst du die Hei­zung auf, damit es etwas wär­mer als sonst ist. Dann pre­di­ge in einer mono­to­nen Stim­me. Wäh­rend­des­sen nimm eine Uhr an einer Ket­te und schwin­ge sie lang­sam vor den Leu­ten hin und her. Dann sage ihnen, sie sol­len 20 Euro in den Klin­gel­beu­tel legen.”

Am nächs­ten Sonn­tag ver­sucht der Pfar­rer es mit die­ser Metho­de und zu sei­ner Freu­de ist der Klin­gel­beu­tel voll mit 20-Euro-Schei­nen.

Das geht eine Wei­le gut, bis an einem Sonn­tag, gera­de als die Ver­samm­lung in Tran­ce ver­fiel, die Ket­te von der Uhr abbrach, mit einen dump­fen Knall auf den Boden zer­brach und ihre mecha­ni­schen Inne­rei­en über­all ver­streu­te.

Schei­ße”, schimpft der Pfar­rer.

Danach hat es eine Woche gedau­ert, die Kir­che wie­der sau­ber zu krie­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.