Ein Paar, das schon etwas länger …

… mit­ein­an­der ver­hei­ra­tet ist, geht zu Bett. Gera­de am Ein­schla­fen bemerkt die Frau, dass sich ihr Mann ihr in unge­wohnt zärt­li­cher Wei­se nähert. Zuerst streicht er über ihren Nacken, dann ent­lang ihrer Schul­tern, dem Rücken ent­lang bis zu ihren Hüf­ten. Anschlie­ßend berührt er ganz leicht ihre Brüs­te, lässt sei­ne Hand über ihren Bauch glei­ten und umschmiegt dann noch­mals ihre Hüf­ten. Dann glei­tet sei­ne Hand an der Außen­sei­te ihres rech­ten Bei­nes ent­lang bis zu ihrem Knö­chel, um anschlie­ßend an der Innen­sei­te ihres Bei­nes hin­auf­zu­strei­chen. Anschlie­ßend am ande­ren Bein genau das glei­che.

Die Frau, mitt­ler­wei­le schon ziem­lich erregt, stöhnt lei­se auf und ver­sucht es sich etwas beque­mer zu machen. In die­sem Moment unter­bricht ihr Mann abrupt und dreht sich auf die ande­re Sei­te des Bet­tes.
“War­um hörst Du schon auf, mein Schatz?” flüs­tert sie irri­tiert.
Er, eben­falls flüs­ternd: “Ich habe die Fern­be­die­nung gefun­den!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.