Ein Mann sitzt beim Psychiater …

… und sagt: “Herr Dok­tor, ich bin ver­rückt gewor­den.”
“Nana, so schnell wird man nicht ver­rückt, was bringt sie zu der Annah­me?”
“Ich habe ein Ver­hält­nis zu einer ver­hei­ra­te­ten Frau…”
“Nun ja, ver­hei­ra­te­te Frau­en kön­nen einen durch­aus in den Wahn­sinn trei­ben, aber so…”

Nein, Herr Dok­tor, dass ist auch nicht der Grund. Ich war mit ihr gera­de bei einem Schä­fer­stünd­chen, als plötz­lich der Ehe­mann heim kam. Sie sag­te nur ‘Ver­schwin­de!’ und ich habe mich dann, nackt wie ich war aus dem Fens­ter her­aus­ge­hängt. Der Ehe­mann hat mich aber dann doch gefun­den und fing an, mei­ne Fin­ger mit den High Heels sei­ner Frau zu fol­tern…”
“Oh mein Gott, das muss schreck­lich gewe­sen sein!”
“Natür­lich, aber immer noch nicht der Grund mei­nes Ver­rückt­wer­dens. Er hol­te anschlie­ßend noch einen Ham­mer, um damit mei­ne Fin­ger zu bre­chen.”
“Da wäre ich auch ver­rückt gewor­den!”

Auch hier noch nicht. Er hol­te noch Nägel und trieb einen durch jeden Fin­ger!”
“Das war dann wohl das Ende Ihrer geis­ti­gen Gesund­heit!?”
“Nein, Herr Dok­tor. Ver­rückt gewor­den bin ich erst, als ich merk­te, dass ich 20 cm über dem Boden hing…”



Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Gedanke zu „Ein Mann sitzt beim Psychiater …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.