Ein Hotel zur Zeit der UdSSR…

… Ein Zim­mer mit vier Män­nern. Drei von ihnen öff­nen als­bald eine Fla­sche Wod­ka, trin­ken Brü­der­schaft, sin­gen laut und erzäh­len poli­ti­sche Wit­ze. Der Vier­te dage­gen ver­sucht ver­zwei­felt ein biss­chen Schlaf zu bekom­men. Schließ­lich ver­lässt er genervt den Raum. An der Rezep­ti­on fragt er die Emp­fangs­da­me, ob sie ihm in zehn Minu­ten einen Tee auf Zim­mer 42 brin­gen kann. Dar­auf­hin kehrt er zurück und schließt sich der klei­nen fei­ern­den Run­de an.
Nach etwa fünf Minu­ten beugt er sich über den Aschen­be­cher und sagt: “Genos­se Major, könn­ten sie mir bit­te einen Tee auf Zim­mer 42 brin­gen las­sen?” Kurz dar­auf klopft es and der Tür und die Emp­fangs­da­me bringt den bestell­ten Tee. Has­tig been­den die drei ande­ren die Fei­er und der Vier­te bekommt sei­nen Schlaf.
Am nächs­ten Mor­gen wacht er auf und stellt erstaunt fest, dass er allei­ne ist. Auf die Fra­ge nach sei­nen Zim­mer­ka­me­ra­den ant­wor­tet ihm die Emp­fangs­da­me:
“Die wur­den vom KGB ver­haf­tet.”
“Aber was ist mit mir?” fragt der Mann ent­setzt.
“Man hat sich ent­schlos­sen sie lau­fen zu las­sen. Dem Genos­sen Major gefiel ihr Scherz mit dem Tee.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.