Drei Rekruten sitzen zusammen und haben …

… den Zap­fen­streich verpasst.
Plötz­lich sagt der eine: “Was sagen wir bloß mor­gen dem Spieß, falls einer von uns erwischt wer­den sollte?”
Sie bera­ten und grü­beln. Die Köp­fe rauchen.
Plötz­lich lallt der eine: “Mensch, hicks, wir sssa­jen ei-ein­fach, ha-haben pü-pünkt­lich fffer­de­ku­sche jem­mie­tet, ffferd un-unner­wechs jeschor­ben, mu-muss­te sssu­fuß jehen!”

Aber wie es das Unglück will, ste­hen sie alle drei vor dem Spieß.
“Mül­ler! Wo waren Sie ges­tern Abend?”
Mül­ler reißt die Hacken zusam­men, Hand zum Gruß an die Schlä­fe: “HAUPTFELD, pünkt­lich Pfer­de­kut­sche gemie­tet, Pferd unter­wegs gestor­ben, muss­te zu Fuß gehen!”
“Na ja,” meint der Spieß, “kann ja mal vor­kom­men. Mei­er, wo waren Sie ges­tern Abend?”
Mei­er reißt die Hacken zusam­men, Hand zum Gruß an die Schlä­fe: “HAUPTFELD, pünkt­lich Pfer­de­kut­sche gemie­tet, Pferd unter­wegs gestor­ben, muss­te zu Fuß gehen!”
Da bekommt der Spieß einen roten Kopf und brüllt: “Leh­mann, wenn Sie auch noch sagen: pünkt­lich Pfer­de­kut­sche gemie­tet, Pferd unter­wegs gestor­ben, muss­te zu Fuß gehen, kommt ihr alle drei in den Bau!”
Leh­mann: “Nein, Haupt­feld, Taxi gemietet.”
Spieß: “Na und, Sie Idi­ot! War­um sind Sie zu spät gekommen?”
Leh­mann: “Herr Haupt­feld, lagen unter­wegs so vie­le tote Pfer­de auf der Stra­ße, war nicht durchzukommen.”

Ein Gedanke zu „Drei Rekruten sitzen zusammen und haben …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.