Ein Fernfahrer nimmt eine Nonne als Anhalterin mit …

… Weil sie ihm sehr gefällt, fasst er ihr in den Schritt. Dar­auf schreit die Got­tes­die­ne­rin: “All­mäch­ti­ger, Mat­thä­us Vers 5!”. Erschro­cken zieht er die Hand zurück. 

Im Lau­fe der Fahrt pro­biert er es aber noch ein paar Mal, aber immer wie­der: “All­mäch­ti­ger, Mat­thä­us, Vers 5!”. Zuhau­se ange­kom­men schaut er neu­gie­rig in sei­ne Bibel. Unter Mat­thä­us, Vers 5 fin­det er: Du bist auf dem rich­ti­gen Weg, mein Sohn! 

Ein guter Gynäkologe …

…, ein guter Chir­urg und ein guter Radio­lo­ge ste­hen bei­sam­men. Da kommt jemand, lässt einen 100-Euro-Schein fal­len und sagt: “Wer den Geld­schein als ers­ter erwischt, darf ihn behalten.”
Wer bekommt den Geldschein?

Kei­ner.
Einen guten Gynä­ko­lo­gen gibt es nicht. Der Chir­urg hat das Pro­blem nicht ver­stan­den und der Radio­lo­ge bückt sich nicht wegen 100 Euro.