Am ersten Schultag in einer …

… ame­ri­ka­ni­schen High­school stellt die Klas­sen­leh­re­rin der Klas­se einen neu­en Mit­schü­ler vor, Saki­ro Suzu­ki aus Japan.
Die Stun­de beginnt.
Die Klas­sen­leh­re­rin fragt: “Mal sehen, wie ihr die ame­ri­ka­ni­sche Kul­tur­ge­schich­te beherrscht — wer hat gesagt: ‘Gebt mir die Frei­heit oder den Tod’?“
Mäus­chen­still in der Klas­se, nur Suzu­ki hebt die Hand: “Patrick Hen­ry, 1775 in Phil­adel­phia.”
“Sehr gut, Suzu­ki. Und wer hat gesagt: ‘Der Staat ist das Volk, das Volk darf nicht unter­ge­hen’?“
Suzu­ki steht auf: “Abra­ham Lin­coln, 1863 in Washing­ton.”

Die Klas­sen­leh­re­rin schaut auf ihre Schü­ler und sagt: “Schämt euch, Suzu­ki ist Japa­ner und kennt die ame­ri­ka­ni­sche Geschich­te bes­ser als ihr!“
Man hört eine lei­se Stim­me aus dem Hin­ter­grund: “Leckt mich am Arsch, ihr Scheiß-Japa­ner!”
“Wer hat das gesagt?”, ruft die Leh­re­rin.
Suzu­ki hebt die Hand und sagt ohne zu war­ten: “Gene­ral McAr­thur, 1942 in Gua­dal­ca­nal, und Lee Iacoc­ca 1982 bei der Haupt­ver­samm­lung von Chrys­ler.“
Die Klas­se ist super still, nur von hin­ten hört man ein: “Ich muss gleich kot­zen”.
Die Leh­re­rin schreit: “Wer war das?“
Suzu­ki ant­wor­tet: “Geor­ge Bush seni­or zum japa­ni­schen Pre­mier­mi­nis­ter Tana­ka wäh­rend des Mit­tag­essens, Tokio 1991.”

Einer der Schü­ler steht auf und ruft sau­er: “Blas mir einen!“
Die Leh­re­rin auf­ge­bracht: “Jetzt ist Schluss! Wer war das?“
Suzu­ki ohne mit der Wim­per zu zucken: “Bill Clin­ton zu Moni­ca Lewin­ski, 1997 in Washing­ton, Oval Office des Wei­ßen Hau­ses.“
Ein ande­rer Schü­ler steht auf und schreit, “Suzu­ki ist ein Stück Schei­ße!“
Und Suzu­ki: “Valen­ti­no Ros­si in Rio beim Grand-Prix-Motor­rad­ren­nen in Bra­si­li­en, 2002.“
Die Klas­se dreht durch, die Leh­re­rin fällt in Ohn­macht, die Tür geht auf und der Direk­tor kommt her­ein: “Schei­ße, ich habe noch nie so ein Durch­ein­an­der gese­hen.“
Suzu­ki: “Ange­la Mer­kel zu Finanz­mi­nis­ter Schäub­le bei der Vor­la­ge des Haus­halts, Ber­lin 2010.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.