Einstein, Newton und Pascal spielten im Wald …

… ver­ste­cken. Da Ein­stein der Jüngs­te war, muss­te er zäh­len. Pas­cal ver­steck­te sich hin­ter einem Baum, doch New­ton stell­te sich auf eine Lich­tung und leg­te ein Qua­drat aus Stö­cken um sich. Nach­dem Ein­stein anfing, zu suchen, fand er New­ton sofort.

Die­ser erklär­te ihm aber, dass er ledig­lich einen New­ton pro Qua­drat­me­ter gefun­den hat­te, also hat­te er eigent­lich Pas­cal gefun­den.



Das könnte Sie auch interessieren:

3 Gedanken zu „Einstein, Newton und Pascal spielten im Wald …“

  1. Toll, ein Witz so rich­tig nach mei­nem Geschmack. Selbst­ver­ständ­lich kann man ihn nur ver­ste­hen, wenn man (frau) im Phy­sik­un­ter­richt der Schu­le (wenn es den denn noch gab man­gels aus­ster­ben­der befä­hig­ter Phy­sik­leh­rer) nicht geschla­fen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.