Diese Woche hatte ich einen Termin bei meinem Gynäkologen…

… für die Früh­erken­nungs-Unter­su­chung. An die­sem Mor­gen erhielt ich ziem­lich früh einen Anruf aus der Pra­xis, dass ich wegen einer Absa­ge an die­sem Mor­gen bereits um 09:30 h kom­men könn­te. Ich hat­te gera­de mei­ne Fami­lie zur Schu­le bzw. Arbeit geschickt und es war bereits vier­tel vor neun und die Fahrt zum Arzt wür­de 35 min. dau­ern. Ich hat­te es also eilig. Wie die meis­ten Frau­en woll­te ich natür­lich noch extra Zeit in mei­ne Unter­leibs­hy­gie­ne inves­tie­ren, bevor ich zum Gyn gehe, aber die­ses Mal gab es ein­fach nicht genü­gend Zeit für eine gründ­li­che Rei­ni­gung und so griff ich ein­fach zu dem Wasch­lap­pen, der auf dem Wasch­be­cken lag und wusch mich schnell ‘da unten’, so dass ich zumin­dest prä­sen­ta­bel aus­sah. Den Wasch­lap­pen warf ich noch schnell in den Wäsche­korb, zog mich has­tig an und fuhr eilig zur Pra­xis.

Dort brauch­te ich nur ein paar Minu­ten zu war­ten, bis ich zum Dok­tor hin­ein­ge­hen konn­te. Da ich, wie vie­le Frau­en ja auch, die­se Pro­ze­dur seit Jah­ren ken­ne, klet­ter­te ich wie gewohnt auf den Stuhl, starr­te an die Decke und stell­te mir vor, ich sei in Paris oder an einem ande­ren weit ent­fern­ten Ort. Der Arzt kam hin­ein und ich muss sagen, dass ich schon etwas ver­wun­dert war, als er sag­te: ‘Oh, da haben wir uns heu­te aber Mühe gege­ben!’ Ich ant­wor­te­te nicht und war erleich­tert, als die Unter­su­chung vor­bei war.

Den Rest des Tages ver­brach­te ich wie immer mit Auf­räu­men, Ein­kau­fen und Kochen. Als die Schu­le vor­bei war, kam mei­ne 6jährige Toch­ter nach Hau­se. Sie spiel­te für sich allei­ne im Bade­zim­mer, als sie rief:

Mama, wo ist mein Wasch­lap­pen?’

Ich sag­te ihr, dass er in der Wäsche sei und sie sich einen neu­en neh­men sol­le.

Sie ent­geg­ne­te: ‘Nein Mama, ich muss genau den haben, der auf dem Wasch­be­cken lag, ich habe näm­lich mein gan­zes Glit­ter und die Stern­chen dar­auf getan!’ ”



Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.