Blondine im Büro

Drei Frau­en arbei­te­ten im glei­chen Büro und hat­ten die glei­che weib­li­che Vor­ge­setz­te. Sie ent­deck­ten bald, dass ihre Che­fin regel­mä­ßig das Büro früh ver­ließ.
Eines Tages einig­ten sie sich, auch das Büro früh zu ver­las­sen. Immer­hin rief die Che­fin nicht an und kehr­te auch nicht zurück. Wie soll­te sie ent­de­cken, dass die drei frü­her gin­gen?

Die Brü­net­te war begeis­tert, zei­tig nach Hau­se zu kom­men. Sie mach­te was im Gar­ten und spiel­te mit ihrem Sohn. Nach­her ging sie früh zu Bett.

Die Rot­haa­ri­ge war begeis­tert, in der Fit­ness­hal­le zu powern, bevor sie sich mit dem Typen traf, der sie zum Abend­essen ein­ge­la­den hat­te.

Die Blon­di­ne freu­te sich, früh heim­zu­kom­men, um über ihren Mann her­fal­len zu kön­nen, aber als sie ans Schlaf­zim­mer trat, hör­te sie Geräu­sche.
Still öff­ne­te sie die Tür einen Spalt weit. Ihr Herz blieb ihr fast ste­hen, als sie ihren Mann im Bett mit ihrer Che­fin sah.
Sach­te schloss sie die Tür und schlich aus dem Haus.

Am nächs­ten Tag in der Mit­tags­pau­se berie­ten sich die Brü­net­te und die Rot­haa­ri­ge, ob sie auch heu­te frü­her gehen soll­ten. Sie frag­ten die Blon­di­ne ob sie auch mit­ma­chen wür­de.
“Ich bin doch nicht blöd,” sag­te die Blon­di­ne, “ges­tern bin ich fast erwischt wor­den!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.