Eine Blondine kommt in ein …

… Stoff­ge­schäft und ver­langt schö­nen rosa Gar­di­nen­stoff. Der Ver­käu­fer zeigt ihr bereit­wil­lig diver­se Mus­ter und die jun­ge Dame ent­schei­det sich für ein duf­ti­ges rosa Stöff­chen mit Blu­men.
Ver­käu­fer: “Wie viel darf ich Ihnen davon abschnei­den?”
Blon­di­ne: “15 cm.”

Ver­käu­fer: “15 cm? Wo bit­te haben sie ein so klei­nes Fens­ter?”
Blon­di­ne: “Die Gar­di­ne soll für mei­nen Com­pu­ter­bild­schirm sein!”
Ver­käu­fer: “Aber für einen Bild­schirm brau­chen Sie doch kei­ne Gar­di­ne!”
Blon­di­ne: “Hal­loo­ooooo, ich habe Win­dows!!!”

Ausflug mit Blondinen

Zwei Kegel­clubs einer nur mit Dun­kel­haa­ri­gen, der ande­re nur mit Blon­di­nen char­ter­ten einen Dop­pel­de­cker­bus für die Teil­nah­me an einem aus­wär­ti­gen Kegel­tur­nier.
Das Team der Dun­kel­haa­ri­gen beleg­te den unte­ren Bus, wäh­rend die Blon­di­nen oben Platz nah­men. Recht bald herrsch­te unten im Bus eine Bom­ben­lau­ne, man hat­te Rie­sen­spaß. Plötz­lich bemerk­te die Vor­sit­zen­de der Dun­kel­haa­ri­gen, dass man von den Blon­di­nen oben gar nichts hör­te und ent­schloss sich, der Sache nach­zu­ge­hen.

Als sie das Ober­deck betrat, saßen die Blon­di­nen steif vor Angst auf ihren Sit­zen, starr­ten vol­ler Panik auf die Stra­ße vor ihnen und klam­mer­ten sich mit ver­krampf­ten Hän­den an die Leh­nen der Vor­der­sit­ze.
Die Dun­kel­haa­ri­ge rief: “Mäd­chen, was ist denn los? Wir haben einen Mords­spaß da unten …”
Eine der Blon­di­nen schau­te sie ver­stört an, schluck­te schwer und flüs­ter­te:
KEIN WUNDER.… IHR HABT JA AUCH EINEN FAHRER !!!.…”

Eine Blondine wird auf der …

… Stra­ße über­fal­len.
Der Dieb sagt: “Gib mir dein Geld!”
Blon­di­ne: “Ich habe kei­nes.”
Dieb: “Dann gib mir dei­nen Schmuck.”
Blon­di­ne: “Schmuck hab ich auch nicht.”

Dar­auf­hin zieht der Dieb die Blon­di­ne in den Flur eines mehr­stö­cki­gen Hau­ses.
Dieb: “Dann hol mir wenigs­tens einen run­ter.”
Blon­di­ne: “Aber ich ken­ne hier doch nie­mand!”

Zwei Blondinen stehen auf einer …

Zwei Blon­di­nen ste­hen auf einer Brü­cke:
Blon­di­ne 1: “Das … ist der Rhein!”
Blon­di­ne 2: “So ein Unsinn, das ist die Donau!”
Blon­di­ne 1: “Rhein!”
Blon­di­ne 2: “Donau!”
Blon­di­ne 1: “Rhein!”
Blon­di­ne 2: “Donau!”

Nach eini­ger Zeit har­ten Wort­ge­fechts meint die eine: “Ich gehe jetzt run­ter und frag´ mal nach.”
Zehn Minu­ten spä­ter kommt sie total zer­zaust zurück — abge­schramm­te Kla­mot­ten, Kno­chen­brü­che, Platz­wun­den.
“Und?”, fragt die ande­re, “Rhein oder Donau?”
“Die A2!”

Eine Blondine hat es satt …

… immer ver­arscht zu wer­den und färbt sich die Haa­re schwarz.
Als sie wenig spä­ter über eine Land­stra­ße fährt, ver­sper­ren ihr lau­ter Scha­fe den Weg. Sie steigt aus und sagt zum Schä­fer: “Wenn ich erra­te wie vie­le Scha­fe sie haben, krie­ge ich dann eines?”
Der Schä­fer: “Na klar.”
Sie sagt: “Es sind 347 Scha­fe.”
“Rich­tig”, sagt der Schä­fer.
Die Blon­di­ne nimmt sich das ein­zi­ge schwar­ze Schaf und steigt in ihr Auto ein.

Der Schä­fer kommt zum Fens­ter und fragt: “Und wenn ich erra­te wel­che Haar­far­be sie frü­her hat­ten, kann ich dann mei­nen Hund wie­der haben?”

Eine Blondine stoppt an einem …

… Ver­kehrs­schild mit ihrem klei­nen Flit­zer. Ein Obdach­lo­ser klopft an ihre Sei­ten­schei­be und fragt nach einer Ziga­ret­te. Sie gibt ihm eine und fährt wei­ter.
Als sie wie­der an einem Ver­kehrs­schild anhält, klopft der Obdach­lo­se wie­der an ihre Sei­ten­schei­be und bit­tet um Feu­er. Sie gibt ihm Feu­er und fährt los.

Als sie erneut an einem Ver­kehrs­schild stoppt, klopft der Obdach­lo­se wie­der an ihre Schei­be.
Sie fragt ihn: “Wie machst Du das, dass Du immer wenn ich anhal­te neben mei­nem Wagen stehst?”
Der Obdach­lo­se ant­wor­tet: “Gibt mir 20 € und ich hel­fe Dir aus dem Kreis­ver­kehr!”

Was passiert, wenn eine Blondine …

Was pas­siert, wenn eine Blon­di­ne von Deutsch­land nach Öster­reich fährt?

In bei­den Län­dern steigt der durch­schnitt­li­che Intel­li­genz­quo­ti­ent.

Fragt eine Blondine …

Fragt eine Blon­di­ne eine ande­re Blon­di­ne: “Was ist denn wei­ter ent­fernt — der Mond oder Lon­don?”

Die­se dar­auf­hin ganz ent­rüs­tet: “Sag mal bist du doof! Kannst du Lon­don von hier aus sehen?”

Eine Blondine ertappt einen …

… Maul­wurf, der soeben den gan­zen Gar­ten ver­wüs­tet hat. Dar­auf­hin wird sie von ihrem Mann gebe­ten, das Vieh umzu­brin­gen und zwar mit­leids­los.

Nach einer Vier­tel­stun­de kommt die Blon­di­ne zurück mit einem blut­rüns­ti­gem Grin­sen.
“Hast du den Maul­wurf ertränkt?”, fragt sie ihr Mann neu­gie­rig.
“Nein, ich habe mir etwas viel Grau­sa­me­res ein­fal­len las­sen! Ich habe ihn bei leben­di­gem Lei­be ver­gra­ben.”

Die Blondine ruft aufgeregt …

… in den Tele­fon­hö­rer: “Es brennt, es brennt! Machen Sie bit­te schnell!”
Der Feu­er­wehr­mann am ande­ren Ende: “Wie kom­men wir denn zu Ihnen?”
Die Blon­di­ne: “Ja, haben Sie denn nicht mehr die­se gro­ßen roten Autos?”