Bei seinem Firmenrundgang wird der …

… Besu­cher zu einer Maschi­ne geführt, die Schnul­ler her­stellt. Die­se gibt mono­ton „schi-pop-schi-pop“ von sich. Der Besu­cher fragt, wel­che Ursa­che die­se Geräu­sche hät­ten.
„Das ‚schi‘ erklingt, wenn das Gum­mi vom Schnul­ler in Form gebracht wird, und das ‚pop‘ erzeugt die Nadel, die das Loch sticht“, erklärt der Ange­stell­te.

Ein wenig spä­ter kom­men sie zu einer Maschi­ne die Kon­do­me her­stellt und der Besu­cher hört die­ses Mal “schi-schi-schi-schi-pop”.
„Das ‚schi‘ ver­ste­he ich ja, aber was hat nun hier das ‚pop‘ zu bedeu­ten?“, fragt er.
„Das ‚pop‘ ist die Nadel, die in jedes vier­te Kon­dom ein Loch sticht“, schmun­zelt der Ange­stell­te.
„Aber das kann doch nicht gut für den Kon­dom­ab­satz sein?“
„Nein, aber es ist geni­al für das Schnullergeschäft!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.