Zwei befreundete Ehepaare …

… spiel­ten an einem Abend zusam­men Kar­ten. Horst fiel zwi­schen­durch eine Kar­te zu Boden. Als er sich danach bück­te, bemerk­te er, dass Dag­mar, Antons Frau, die Bei­ne weit gespreizt hat­te und kei­ne Unter­wä­sche trug! Horst ließ sich natür­lich nichts anmerken.

Spä­ter als Horst in die Küche ging, um Geträn­ke zu holen, folg­te ihm Dag­mar und frag­te: „Hast du vor­hin unterm Tisch etwas gese­hen, das dir gefal­len hat?“
Horst, über­rascht von ihrer Offen­heit, bejah­te und sie sag­te: „Du kannst es haben. Es kos­tet aller­dings 500 Euro“.

Nach­dem Horst sei­ne finan­zi­el­le Situa­ti­on geprüft und alle mora­li­schen Beden­ken abge­legt hat­te, ging er auf den Deal ein. Dag­mar erklär­te ihm, dass ihr Ehe­mann Anton frei­tags immer etwas län­ger arbei­ten wür­de und Horst um 14:00 Uhr bei ihr vor­bei­schau­en sollte.

Natür­lich war Horst pünkt­lich, gab ihr 500 Euro und die bei­den vögel­ten etwa eine Stun­de lang. Um 15:30 Uhr war Horst wie­der weg.

Anton kam wie üblich um 18:00 Uhr nach Hau­se und frag­te sei­ne Frau: „War Horst heu­te nach­mit­tag hier?“
Dag­mar war geschockt, aber ant­wor­te­te ruhig: „Ja, er war heu­te nach­mit­tag für ein paar Minu­ten hier.“
Ihr Herz ras­te wie ver­rückt, als Anton nach­frag­te: „Und hat er dir 500 Euro gege­ben?“
Dag­mar dach­te, das ist das Ende, setz­te ein Poker­face auf und sag­te: „Ja, er hat mir 500 Euro gegeben.“

Anton lächel­te zufrie­den und sag­te: „Gut. Horst kam näm­lich heu­te mor­gen zu mir ins Büro, um sich 500 Euro bei mir zu lei­hen. Er ver­sprach, dass er heu­te nach­mit­tag bei dir vor­bei­schau­en wür­de, um das Geld zurückzubezahlen!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.