Moische ist zur israelischen Armee eingezogen…

… wor­den. Seit fünf Tagen. Am sechs­ten Tag geht er zum Major: “Ich möch­te ger­ne Wochen­end­ur­laub haben, Major.” “Was?”, brüllt der Major. “Bist du gewor­den ver­rückt? Wochen­end­ur­laub bekommt man nur, wenn man eine Hel­den­tat begeht, wenn man etwas erbeu­tet, wenn man ein Held ist! Ver­stan­den?”

Am nächs­ten Don­ners­tag kommt Moi­sche in das Lager gefah­ren — mit einem nagel­neu­en ägyp­ti­schen Pan­zer. “Wun­der­bar!” freut sich der Major. “Das ist eine Hel­den­tat. Ein ägyp­ti­scher Pan­zer! Wochen­end­ur­laub.” Moi­sche bekommt Wochen­end­ur­laub. Kaum ist er zurück, kaum ist wie­der Don­ners­tag — schon fährt Moi­sche mit einem neu­en ägyp­ti­schen Pan­zer ins Lager. “Phan­tas­tisch, das ist wirk­lich Hel­den­tum”, sagt der Major. “Wochen­end­ur­laub für Moi­sche.” Und so geht das drei­mal, vier­mal, fünf­mal. Jeden Don­ners­tag kommt Moi­sche mit einem nagel­neu­en ägyp­ti­schen Pan­zer ins Lager gefah­ren. Der Major wird stut­zig. “Moi­sche, hör zu”, sagt er. “Ich glaub’ dir, du bist ein Held — aber wie machst du das, daß du jedes­mal, am Don­ners­tag, einen ägyp­ti­schen Pan­zer kriegst?”

Ganz ein­fach”, sagt Moi­sche. “Ich neh­me Mitt­woch nachts einen von unse­ren neu­en Pan­zern und dann fah­re ich so lan­ge, so lan­ge bis ich die ägyp­ti­sche Linie errei­che. Und wenn ein ägyp­ti­scher Pan­zer auf mich zukommt — dann öff­ne ich den Turm und fra­ge: Kame­rad, willst du auch Wochen­end­ur­laub? Und dann tau­schen wir.”



Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.