Letztes Wochenende haben wir mit ein paar Freunden …

… über Bier dis­ku­tiert. Einer sag­te dann plötz­lich, dass Bier weib­li­che Hor­mo­ne ent­hält. Nach­dem wir ihn — wegen sei­ner dum­men Bemer­kung — ein wenig aufs Korn genom­men haben, beschlos­sen wir die Sache wis­sen­schaft­lich zu über­prü­fen. So hat jeder von uns — rein für die Wis­sen­schaft — 10 Bier getrun­ken.

Am Ende die­ser 10 Run­den haben wir dann fol­gen­des fest­ge­stellt:

  1. Wir hat­ten zuge­nom­men.
  2. Wir rede­ten eine Men­ge, ohne dabei etwas zu sagen.
  3. Wir hat­ten Pro­ble­me beim Fah­ren.
  4. Es war uns unmög­lich, auch nur im ent­fern­tes­ten logisch zu den­ken.
  5. Es gelang uns nicht, zuzu­ge­ben, wenn wir im Unrecht waren, auch wenn es noch so ein­deu­tig schien.
  6. Jeder von uns glaub­te, er wäre der Mit­tel­punkt des Uni­ver­sums.
  7. Wir hat­ten Kopf­schmer­zen und kei­ne Lust auf Sex.
  8. Unse­re Emo­tio­nen waren schwer kon­trol­lier­bar.
  9. Wir hiel­ten uns gegen­sei­tig an den Hän­den.
  10. Und zur Krö­nung muss­ten wir alle 10 Minu­ten auf die Toi­let­te und zwar alle gleich­zei­tig.

Wei­te­re Erläu­te­run­gen sind wohl über­flüs­sig: Bier ent­hält weib­li­che Hor­mo­ne!!!



Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.