Lenin, Stalin und Honecker …

… sit­zen zusam­men in der Trans­si­bi­ri­schen Eisen­bahn und fah­ren durch die Lan­de. Plötz­lich und unver­mit­telt bleibt der Zug auf frei­er Stre­cke ste­hen.

Lenin springt auf: “Still­stand, Genos­sen, darf es nicht geben! Wir müs­sen sofort die Mas­sen mobi­li­sie­ren! Es muss vor­wärts gehen!”

Sta­lin springt auf: “Zunächst ein­mal bringt Ihr mir den Lok­füh­rer und den Schaff­ner. Wir müs­sen sie als Ver­rä­ter ent­lar­ven und erschie­ßen!”

Erich hin­ge­gen bleibt sit­zen und wiegt bedenk­lich den Kopf hin und her: “Wir soll­ten lie­ber erst ein­mal aus­stei­gen und am Zug rüt­teln, damit die Leu­te den­ken, es geht wei­ter vor­an!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.