Ein Jude zog in eine sehr katholische Gegend…

… Jeden Frei­tag wur­den die Katho­li­ken sehr ner­vös, denn wäh­rend sie ihren Fisch aßen, saß der Jude im Gar­ten und grill­te Steaks. Also mach­ten sie sich dar­an, ihn zu kon­ver­tie­ren. Schliess­lich, mit Bit­ten und Dro­hun­gen, schaff­ten sie es. Sie brach­ten ihn zu einem Pries­ter, der bespren­kel­te ihn mit geseg­ne­tem Was­ser und sprach:
“.…gebo­ren als Jude
.…auf­ge­wach­sen als Jude
.…jetzt ein Katho­lik.”
Die Katho­li­ken waren begeis­tert. Kei­ne ver­füh­re­ri­schen Gerü­che mehr am Frei­tag.
Aber am nächs­ten Frei­tag zog der Grill­ge­ruch wie­der durch die Nach­bar­schaft. Die Katho­li­ken rann­ten alle zum Haus des Juden um ihn an sei­ne neue Diät zu erin­nern. Sie fan­den ihn am Grill ste­hend, wo er Was­ser über das Fleisch spren­kel­te und sag­te:
“.…gebo­ren als Kuh
.…auf­ge­wach­sen als Kuh
.…jetzt ein Fisch.”



Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.