Die besten Nachbarn

Der Laut­stär­ke­reg­ler mei­ner neu­en 1000 Watt Ste­reo­an­la­ge ist echt cool.
Damit kann ich das Tür­klop­fens mei­nes Nach­barn regu­lie­ren.

Todesfall in der Familie

Tref­fen sich zwei Freun­de.
Sagt der eine: „Mensch, Du – ich hab´ gehört, Dei­ne Schwie­ger­mut­ter ist gestor­ben. Sag mal, was hat sie denn gehabt?“
Schwie­ger­sohn: „Ooch, … ´n biß­chen Schmuck, einen Fern­se­her und etwas Gespar­tes …“
Freund: „Ach, Schmarrn – so mein­te ich das doch nicht. … Ich mei­ne, was hat ihr denn gefehlt?“
Schwie­ger­sohn: „Naja, ’ne anstän­di­ge Alters­ver­sor­gung, Spar­bü­cher, Eigen­tü­mer …“
Freund: „Mann – DAS mein ich doch auch nicht. Ich woll­te wis­sen, WARUM sie gestor­ben ist!“

Schwie­ger­sohn: „Ach sooo. Tja – das lief ganz dumm. Ich sag­te zu ihr, sie soll mal in den Kel­ler gehen und Kar­tof­feln rauf­ho­len. Dabei ist sie auf der Trep­pe aus­ge­rutscht und hat sich das Genick gebro­chen.“
Freund: „Ja Waaaahn­sinn, ehr­lich….. Und? Was hab ihr dann gemacht??“
Schwie­ger­sohn: „Nudeln.“

Herausfordernde Stellenanzeige

Stel­len­an­ge­bot eines IT-Sicher­heits­un­ter­neh­mens:
Wir suchen einen Hacker für unser Sicher­heits­un­ter­neh­men.
Sie fin­den die voll­stän­di­ge Lis­te der Vor­aus­set­zun­gen in der Datei Ha2.zip auf unse­rer Fest­plat­te C:/Dokumente/Bewerbung/

Wo genau kommen die Babys her

Kind: “Mami, Mami, stimmt es, dass mich der Storch gebracht hat?”
Mut­ter: “Ja, mein lie­bes Kind!”
Kind: “Ach, dann ist Papi also impo­tent?”

Wie du mir, so ich dir

Fritz­chen kommt nach Hau­se mit einem Zet­tel für den Vater: „Ihr Sohn hat heu­te Mor­gen den Schul­un­ter­richt gestört.“
————————————
Am nächs­ten Tag gibt Fritz­chen dem Leh­rer einen Zet­tel: „Mein Sohn woll­te heu­te Mit­tag das Gemü­se nicht essen.“

Kleines Missverständnis

Ein See­mann zum Schiffs­ka­pi­tän: “Wir haben einen blin­den Pas­sa­gier, was sol­len wir mit ihm machen?”
Kapi­tän: “Schmei­ßen Sie ihn über Board.”
Nach 12 Minu­ten kommt der See­mann zurück und sagt zum Kapi­tän: „So das habe ich erle­digt. Aber was soll ich jetzt mit dem Blin­den­hund machen?”

Die besten Hobbys

Tor­ben: Was ist dein Hob­by?
Chris­ti­an: Stal­ken.
Tor­ben: Aha. Meins ist Schwim­men gehen.
Chris­ti­an: Ich weiß, jeden Don­ners­tag um 18:45.

Cooler Lehrer

Leh­rer: “Mor­gen gibt es eine Prü­fung, ich wer­de kei­ne Absen­zen dul­den, aus­ge­nom­men beson­de­re Fami­li­en­an­ge­le­gen­hei­ten.”
Schü­ler: “Was ist, wenn wir wegen sexu­el­ler Erschöp­fung die Prü­fung nicht schrei­ben kön­nen?”
*schal­len­des Geläch­ter in der Klas­se*
Leh­rer: “Also dann wirst Du die Prü­fung wohl mit der lin­ken Hand schrei­ben müs­sen.”

Profis am Werk

Hier an unse­rer Schu­le bin ich für die hohen Durch­fall­quo­ten ver­ant­wort­lich.“
— Anton, 48, Men­sa­koch -
————————————————————–
“Gera­de ein Reh über­fah­ren. Ich muss das erst­mal ver­ar­bei­ten.”
— Horst, 42, Metz­ger -
————————————————————–
“Ich spie­le den gan­zen Tag ver­ste­cken.”
— Hans, 42, Kun­den­be­ra­ter im Bau­markt -
————————————————————–
“Da öff­net man zur Advents­zeit auf ein­mal ein paar Tür­chen und hat nur Ärger am Hals.”
— Gus­tav, 48, Gefäng­nis­wär­ter -

Bildung ist gar nicht sooo wichtig …

Es heißt Aus­bil­dung sei das Wich­tigs­te im Leben. Aber Albert Ein­stein war auch ein Schul­ab­bre­cher und hat es trotz­dem geschafft, der ers­te Mensch auf dem Mond zu sein.