Warum viele Kinder kein richtiges Deutsch mehr sprechen …

Schak­ke­li­ne, komm wech von die Rega­le du Arsch!”
“Scha­na­ia, tu das Maul weg von dem Papa sein Korn!”
“Schak­ke­li­ne, Schas­tin, Schant­all, Käwinn – tu die Omma ma win­ken”
“Schant­all, komm ma bei die Tan­te, die geht mit dir bei All­kauf unt tut dich da ein Eis!”
“Änri­ko, du solls nisch imma Schlam­pe nach die Omma rufen!”
“Roh­d­ri­ges, komms­te jezz bei mich oder has­te Kaka an die Ohren?”
“Patz­kal komm beim Haus, et fängt am Resch­nen an!”
“Änri­ko, isch hab Juck anne Rücken, mach ma kratz!”
“Schas­tin, du solls der Scha­ni­na nich imma mit die Schüp­pe aufn Kopp klop­pen!”
“Käwin, mach dat mäh mal ei!”

Dastin nimm die Kopf aus die Juni­ortü­te von der Mar­zel!”
“Lean­dro, tu dat AaAa lie­gen las­sen dat is Bäh!”
“Zemen­t­ha, tu dir mal dat Schla­wann­zuch anziehn.”
“Dschöri­mie, komm wech da bei die Assis.”
“Dat Daff­ne is schwan­ga und der wo die dat gemacht hat ist wech.”
“Scha­ni­na hol mal dat Man­dy aus­se Son­ne datt ver­reckt.”
“Zändhi, wen­ne jez nich hörs und bei die Mama komms hat dein Fött­chen Kir­mes!”
“Schak­ke-line, kom­ma bei Mama jetz! Nein, kein Apfel, wir hat­ten Kau­gum­mi aus­ge­macht!”
“Sascha, komm! Wir gehen dei­nen Kin­der­je­bucht­stach inna ande­ren Frit­ten­bud fei­ern.”
“Jacke­li­ne, kommt weg mit de Pom­mes vom Becken­rand, sonst tu ich den Drei­er zu.”
“Schak­ke­li­ne, komm aus die Pfüt­ze du Sau!”
“Ansche­liek, wiss du wohl bei die Hams­ters Was­ser tun?!”

Frauen vs. Männer: Ölwechsel

Ölwech­sel — wie Frau­en ihn machen
1) In die Werk­statt fah­ren, spä­tes­tens 15.000 km nach dem letz­ten Ölwech­sel.
2) Kaf­fee trin­ken.
3) Nach 15 Minu­ten Scheck aus­stel­len und mit ordent­lich gewar­te­tem Fahr­zeug
Werk­statt ver­las­sen.
Aus­ga­ben:

  • Ölwech­sel: 50,- €
  • Trink­geld: 5,- €
  • Kaf­fee: 2,- €
    Gesamt: 57,- €

Ölwech­sel — wie Män­ner ihn machen
1) Ins Zube­hör­ge­schäft fah­ren, 70,-€ für Öl, Fil­ter, Ölbin­der, Rei­ni­gungs­creme und einen Duft­baum aus­ge­ben.
2) Ent­de­cken, dass Alt­öl­be­häl­ter voll ist. Anstatt ihn zur Tank­stel­le zu brin­gen, Öl in ein Loch im Gar­ten schüt­ten.
3) Eine Dose Bier öff­nen, trin­ken.
4) Fahr­zeug auf­bo­cken. Vor­her 30 Minu­ten lang Klöt­ze dafür suchen.
5) Klöt­ze unter Sohnemann´s Tret­au­to fin­den.
6) Vor lau­ter Frust eine Dose Bier öff­nen, trin­ken.
7) Ablass­wan­ne unter Motor schie­ben.
8) 16er Schrau­ben­schlüs­sel suchen.
9) Auf­ge­ben und ver­stell­ba­ren Schrau­ben­schlüs­sel ver­wen­den.

10) Ablass­schrau­be lösen.
11) Ablass­schrau­be in Wan­ne mit hei­ßem Öl fal­len las­sen. Sich dabei mit hei­ßem Öl beschmie­ren.
12) Saue­rei auf­put­zen.
13) Bei einem wei­te­ren Bier beob­ach­ten, wie das Öl abläuft.
14) Ölfil­ter­zan­ge suchen.
15) Auf­ge­ben. Ölfil­ter mit Schrau­ben­zie­her ein­ste­chen und abschrau­ben.
16) Bier
17) Kum­pel taucht auf. Bier­kis­te mit ihm zusam­men lee­ren. Ölwech­sel auf nächs­ten Tag ver­schie­ben.

18) Nächs­ter Tag: Ölwan­ne voll mit Alt­öl unter dem Fahr­zeug vor­zie­hen.
19) Bin­de­mit­tel auf Öl streu­en, das wäh­rend Schritt 18) ver­schüt­tet wur­de.
20) Bier — nein, wur­de ja ges­tern getrun­ken.
21) Zum Geträn­ke­markt gehen, Bier kau­fen.
22) Neu­en Ölfil­ter ein­bau­en, dabei dün­nen Ölfilm auf die Ölfil­ter­dich­tung auf­brin­gen.
23) Ers­ten Liter Öl in den Motor ein­fül­len.
24) Sich an die Ablass­schrau­be aus Schritt 11 erin­nern.
25) Schnell die Schrau­be in der Ablass­wan­ne suchen.
26) Sich erin­nern, dass Alt­öl zusam­men mit der Schrau­be im Gar­ten ent­sorgt wur­de.
27) Bier trin­ken.
28) Loch wie­der aus­he­ben, nach der Schrau­be suchen.
29) Den ers­ten Liter fri­schen Öls auf dem Boden der Gara­ge wie­der­fin­den.
30) Bier trin­ken.
31) Beim Anzie­hen der Ablass­schrau­be mit dem Schrau­ben­schlüs­sel abrut­schen, die
Fin­ger­knö­chel an der Karos­se­rie anschla­gen.
32) Kopf auf Boden­flie­sen schla­gen, als Reak­ti­on auf Schritt 31).
33) Mit wüs­ten Flü­chen begin­nen.
34) Schrau­ben­schlüs­sel weg­schleu­dern, Bier trin­ken.

35) Wei­te­re 10 Minu­ten flu­chen, weil der Schrau­ben­schlüs­sel die an die Wand gepinn­te Miss Dezem­ber in die lin­ken Brust getrof­fen hat.
36) Bier
37) Hän­de und Stirn rei­ni­gen.
38) Bier
39) Hän­de und Stirn ver­bin­den um Blut­fluss zu stop­pen, Bier trin­ken.

40) Vier Liter fri­sches Öl ein­fül­len.
41) Bier
42) Auto von Böcken ablas­sen.
43) Einen der Klöt­ze dabei kaputt­ma­chen.
44) Fahr­zeug zurück­set­zen danach Bin­de­mit­tel auf das in Schritt 23 ver­schüt­te­te öl streu­en.
45) Bier
46) Pro­be­fahrt
47) Auf die Sei­te gewun­ken und wegen Fah­rens unter Alko­hol­ein­fluss ver­haf­tet wer­den.
48) Fahr­zeug wird abge­schleppt.
49) Kau­ti­on stel­len, Fahr­zeug vom Poli­zei­hof abho­len.

Aus­ga­ben:

  • Tei­le: € 70,-
  • Anzei­ge wegen Trun­ken­heits­fahrt: € 200,- + Gerichts­kos­ten und MPU
  • Abschlepp­kos­ten: € 100,-
  • Kau­ti­on: € 200,-
  • Bier: € 30,-
    Gesamt: € 600,-

Ehefrau vor Gericht …

Rich­ter: “Ange­klag­te, Sie bestrei­ten also nicht, Ihren Mann wäh­rend der Fuß­ball­über­tra­gung erschos­sen zu haben?”
Frau: “Nein, Herr Rich­ter.”
Rich­ter: “Was waren sei­ne letz­ten Wor­te?”
Frau: “Schieß doch! Schieß doch end­lich, du alte Pfei­fe.”

Kneipengespräch

Was schnei­dest du denn da aus der Zei­tung aus?”, will der Wirt von sei­nem Stamm­gast wis­sen.
Stamm­gast: “Den Arti­kel über den Mann, der sei­ne Frau umge­bracht hat, weil sie stän­dig sei­ne Anzug­s­ta­schen durch­sucht hat.”
Dar­auf der Wirt: “Und wozu brauchst du den Arti­kel?”
Stamm­gast: “Um ihn in mei­ne Anzug­s­ta­sche zu ste­cken.”

Schon länger verheiratet …

Lea sagt zu ihrem Mann: “Sieh mal, Ste­fan, der Herr da drü­ben hält der Dame die Auto­tür auf.”
“Tja”, meint Ste­fan, “da gibt es dann nur zwei Mög­lich­kei­ten: Ent­we­der ist das Auto neu oder die Frau!”

Eine Blondine sitzt bei …

… Gün­ther Jauch!
Sie ist bei der Mil­lio­nen­fra­ge, die lau­tet:
“Wel­cher Vogel baut kein Nest?”
A) Der Specht
B) Die Amsel
C) Der Kuckuck
oder
D) Die Dros­sel?
Blitz­schnel­le Ant­wort: C!

Alle applau­die­ren, Gün­ter Jauch gra­tu­liert und fragt:
“Haben Sie das gera­ten oder gewusst!”
Dar­auf die Blon­di­ne:
“Herr Jauch, jedes Kind weiß doch, dass der Kuckuck in der Uhr wohnt!”

Frauen sind wie Webserver

Mög­li­che Feh­ler­mel­dun­gen:
400 Bad Request — Fra­ge ohne Blu­men­strauß
401 Unaut­ho­ri­zed — Ver­hei­ra­tet
402 Pay­ment Requi­red — Abend­essen bei Ker­zen­schein
403 For­bid­den — Freund­chen, Fin­ger wech da!
404 Not Found — Sie ist heu­te Abend mit Freun­din­nen unter­wegs
405 Method Not Allo­wed — Neee, von hin­ten is nicht…
406 Method Not Accep­ta­ble — … bla­sen noch weni­ger!
407 Pro­xy Aut­ho­riz­a­ti­on Requi­red — Muss erst Mut­ter fra­gen
408 Request Time­out — Weißt Du, wie lan­ge Du nicht mehr ange­ru­fen hast?
409 Con­flict — Wer war die da?
410 Docu­ment Remo­ved — Will Schei­dung
411 Length Requi­red — Was, DAS soll ein “gro­ßes Teil” sein?
412 Pre­con­di­ti­on Fai­led — Wie, Du hast kei­ne Kon­do­me?
413 Request Enti­ty Too Lar­ge — DAS passt da aber nicht hin­ein!
415 Unsup­por­ted Media Type — Nö, zu viert macht kei­nen Spaß.
500 Inter­nal Ser­ver Error — Hab mei­ne Tage
501 Not Imple­men­ted — Hab ich noch nie gemacht
502 Bad Gate­way — DAS IST DIE FALSCHE Öff­nung!!
503 Ser­vice Unavail­ab­le — Migrä­ne
504 Gate­way Time­out — War’s das schon?

Einbrecher …

Bei uns ist letz­te Nacht ein­ge­bro­chen wor­den”, erzählt Micha in der Knei­pe.
“Nein, so was! Hat man den Ein­bre­cher denn erwischt?”, fragt sein Kum­pel Ste­fan.
“Oh ja! Der arme Kerl liegt im Kran­ken­haus, mei­ne Frau hat gedacht, ich sei es!”

Bei der Bundeswehr

F: Macht Bun­des­wehr doof?
A: Äh, wie mei­nen Sie das?
___________________________
F: Macht Bun­des­wehr unselbst­stän­dig?
A: Da muss ich mal mei­nen Feld­we­bel fra­gen.
___________________________
F: Macht Bun­des­wehr aggres­siv?
A: Halt die Fres­se, Du dum­me Sau.
___________________________
F: Wird man beim Bund zum Trin­ker?
A: Schwätz nich, sauf.

F: Macht Bun­des­wehr gleich­gül­tig?
A: Is mir doch egal.
___________________________
F: Macht Bun­des­wehr taub?
A: Haben Sie irgend etwas gesagt?
___________________________
F: Seit wann gibt es die Bun­des­wehr?
A: Naja… schon in der BIBEL steht geschrie­ben: “Sie hüll­ten sich in
selt­sa­me Gewän­der und irr­ten ziel­los umher.”
___________________________
F: Und für was gibt es die Bun­des­wehr?
A: Sie ver­tei­digt Deutsch­land so lan­ge, bis rich­ti­ges Mili­tär kommt…

F: Was wäre, wenn Dumm­heit flie­gen könn­te?
A: Der Him­mel wäre oliv-grün!
____________________________
F: War­um besteht der Dienst­an­zug eines Hee­res­sol­da­ten u.a. aus einer grau­en Jacke und einer schwar­zen Hose?
A: Damit der Sol­dat Jacke und Hose nicht ver­wech­selt.
____________________________
F: War­um wer­den haupt­säch­lich Nicht­schwim­mer bei der Mari­ne genom­men?
A: Damit sie im Ernst­fall das Schiff bes­ser ver­tei­di­gen.

Männergespräch …

Bol­le trifft sei­nen Freund Knol­le, der unter­ge­hakt mit sei­ner Frau spa­zie­ren geht.
Nimmt Bol­le Knol­le bei­sei­te: “Sag mal, Knol­le, was reizt dich eigent­lich an dei­ner Frau nach drei­ßig Jah­ren Ehe?”
Knol­le ant­wor­tet schlicht: “Jedes Wort, Bol­le, jedes Wort!”