Aufklärung mal anders:

Unten woh­nen die Löchels, in der Mit­te die Bäu­chels und oben woh­nen die Brüs­tels. Löchels bekom­men öfter Besuch — manch­mal kom­men Schwän­zels und manch­mal kom­men Rots.
Wenn Rots da sind kom­men Schwän­zels meist nicht, weil sich die bei­den nicht ver­tra­gen.
Wenn Rots fort sind kom­men Schwän­zels wie­der.

Ein­mal sind Schwän­zels zu lan­ge geblie­ben, da waren Rots böse und sind nicht mehr gekom­men. Dar­auf haben Bäu­chels einen Bal­kon gebaut und Brüs­tels konn­ten nicht mehr zu Löchels hin­un­ter gucken und haben des­halb einen Pro­zess ange­strebt. Die­ser dau­er­te neun Mona­te und Brüs­tels haben gewon­nen. Bäu­chels muss­ten den Bal­kon wie­der abbau­en.

Als dies gesche­hen war, gab es wie­der Ruhe im Haus. Schwän­zels und Rots kom­men jetzt wie­der regel­mä­ßig und abwech­selnd zu Löchels zu Besuch. Schwän­zels kom­men aber öfter als Rots, da es ihnen bei Löchels am Bes­ten gefällt.
Wie schön ist doch so ein Mehr­fa­mi­li­en­haus!!!!!

Es gibt aber auch 6‑Fa­mi­li­en-Häu­ser.
Da besu­chen Schwän­zels auch ab und zu mal Ärschels am Hin­ter­ein­gang und Mün­dels unterm Dach. Grad in der Zeit wenn Rots bei Löchels sind. An den Sei­ten­ein­gän­gen woh­nen auch noch Hän­dels.
Was aber auf­fäl­lig ist:
Das Haus wird stän­dig neu gestri­chen, beson­ders gern ums Dach rum oder der Bal­kon von Brüs­tels. Bei Löchels wird eher mal der Rasen gemäht.
Übri­gens, wenn Schwän­zels vor­bei­kom­men sind auch immer Säckels mit dabei und Hän­dels vom Nach­bar­haus schau­en auch mal ab und zu bei Löchels und Brüs­tels vor­bei, gell ……….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.