An Weihnachten bekommt Fritzchen …

… eine Spiel­zeug­ei­sen­bahn. Er baut sie sofort auf, zieht sich eine Müt­ze an und ruft: „Ham­bur­ger Haupt­bahn­hof, Ham­bur­ger Haupt­bahn­hof — klei­ne Arsch­lö­cher links ein­stei­gen, gro­ße Arsch­lö­cher rechts ein­stei­gen.“
Schnell kommt sei­ne Mut­ter aus der Küche gelau­fen: „Das sagt man nicht, Fritz­chen. Zur Stra­fe gehst du jetzt eine Stun­de in dein Zim­mer!“

Nach einer Stun­de kommt Fritz­chen aus sei­nem Zim­mer zurück, geht an die Eisen­bahn und ruft: „Ham­bur­ger Haupt­bahn­hof, Ham­bur­ger Haupt­bahn­hof – klei­ne Arsch­lö­cher links ein­stei­gen, gro­ße Arsch­lö­cher rechts ein­stei­gen und wegen dem Rie­senarsch­loch aus der Küche haben wir eine Stun­de Ver­spä­tung.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.