Ein junges Mädchen hat ihren …

Ein jun­ges Mäd­chen hat ihren ers­ten Freund und möch­te ger­ne mit ihm schla­fen. Da sie aber Angst hat, schwan­ger zu wer­den und nicht so recht weiß, wie sie das ver­hin­dern soll, fragt sie schließ­lich ihre Tan­te um Rat.
“Ach, das ist ganz ein­fach”, weiß die Tan­te. “Du musst ihn dabei nur auf­merk­sam beob­ach­ten. Wenn er auf dir liegt, sei­ne Stö­ße dann lang­sam schnel­ler wer­den und er dabei lust­voll anfängt die Augen zu ver­dre­hen, tippst du ihn an und fragst: ‘Wie nen­nen wir es denn, wenn es ein Mäd­chen wird?’ ”
“Und das funk­tio­niert?”, will der Teen­ager ein wenig ungläu­big wis­sen.
“Probier’s ein­fach aus”, rät die Tan­te.
Ein paar Tage spä­ter liegt das Mäd­chen dann tat­säch­lich mit ihrem Freund im Bett und als die­ser gera­de so rich­tig dabei ist, blickt sie ihn an und sieht, wie er sei­ne Augen vor Erre­gung schließt. Sofort tippt sie ihn an und fragt: “Sag mal, wie nen­nen wir es denn, wenn es ein Mäd­chen wird?“
Vor Schreck springt der jun­ge Mann aus dem Bett und rennt davon.
“Super,” denkt sie sich, “das klappt ja wirk­lich.“

Eini­ge Zeit spä­ter lernt sie wie­der einen Jun­gen ken­nen und lan­det auch mit ihm im Bett. Sie beob­ach­tet ihn auf­merk­sam und als er dann anfängt, die Augen zu ver­dre­hen, fragt sie: “Sag mal, wie nen­nen wir es denn, wenn es ein Jun­ge wird?“
Er macht wei­ter und sie wie­der­holt ihre Fra­ge. Wie­der reagiert er nicht und sie spürt, wie er in ihr kommt.
Als er danach zufrie­den lächelt, sagt sie: “Na toll, und wie nen­nen wir es nun, wenn es ein Jun­ge wird?“
Dar­auf­hin streift er läs­sig das Kon­dom ab, macht einen Kno­ten hin­ein und ant­wor­tet: “Wenn er da wie­der raus­kommt: David Copperfield!”

Ein Gedanke zu „Ein junges Mädchen hat ihren …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.