Oma hat sich gewünscht, …

Oma hat sich gewünscht, zu ihrer Gol­de­nen Hoch­zeit noch ein­mal das Lokal auf­zu­su­chen, wo sie ihren Otto ken­nen­ge­lernt hat.
Man sitzt nun beim Fest­essen.
Oma bekommt glän­zen­de Augen und flüs­tert zu ihrem Otto: “Ach, mir ist rich­tig warm ums Herz!”
Dar­auf Otto: “Ich wür­de an dei­ner Stel­le mal die Brust aus der Sup­pe neh­men!”

Zwei Männer stehen an der Bar …

Resi­gnie­rend meint der eine: “30 Jah­re waren mei­ne Frau und ich die glück­lichs­ten Men­schen …”
“Und was ist dann pas­siert?” will der ande­re wis­sen.
Dar­auf der ers­te: “Dann sind wir ein­an­der über den Weg gelau­fen.”

Ein Ehemann weckt seine Frau …

Ehe­mann weckt Frau mit­ten in der Nacht: “Schatz, hier eine Kopf­schmerz­ta­blet­te.”
Sie: “Ich habe kei­ne Kopf­schmer­zen.”
Er: “Wun­der­bar, dann kann es ja los­ge­hen.”

Ein junges Paar in der Hochzeitsnacht

Der Mann, ein mus­ku­lö­ser Protz, schmeißt sei­ne Hosen auf das Bett und sagt: “OK, zieh dir die an!”
Sie tut es und sagt: “Die pas­sen nicht, sie sind viel zu groß für mich!”
“Genau”, sagt er. “Ich bin der Mann in der Fami­lie – ich habe die Hosen an. Das darfst du nie­mals ver­ges­sen!”

Sie wirft ihm ihr Hös­chen hin: “Zieh doch die mal an!”
Das Hös­chen geht bis an sei­ne Knie und nicht wei­ter.
Er sagt: “Ich komm nicht rein!”
“Genau!” sagt sie, “und so wird es auch blei­ben, bis du dei­ne Ein­stel­lung änderst!”

Karl-Heinz hat am Freitag …

Karl-Heinz hat am Frei­tag sein Gehalt erhal­ten und anstatt nach Hau­se, zu sei­ner Frau, zu fah­ren, geht er mit sei­nen Arbeits­kol­le­gen fei­ern.
Am Sonn­tag­mor­gen, also zwei Tage spä­ter, steht Karl-Heinz betrun­ken vor sei­ner Haus­tür.

Als er ver­sucht den Haus­schlüs­sel in die Tür zu ste­cken macht ihm sei­ne Frau auf und faucht ihn wütend an: „Weißt du was ich mir für Sor­gen gemacht habe. Wie kannst du nur so rück­sichts­los sein. Was wür­dest du sagen, wenn du mich meh­re­re Tage nicht sehen wür­dest?”

Karl-Heinz erwi­dert mit lal­len­der Stim­me: „Das wür­de mir über­haupt nichts aus­ma­chen.”
Den gan­zen Tag dar­auf kann Karl-Heinz sei­ne Frau nicht sehen.
Auch am fol­gen­den Tag nicht.
Am drit­ten Tag sind die Schwel­lun­gen soweit abge­klun­gen, dass er sie ein wenig, durch einen klei­nen Schlitz sei­nes rech­ten Auges, sehen kann.

Dynamik in der Ehe

Ein Mann hat beim Urlaub buchen kei­ne Pro­ble­me: Der Chef sagt ihm wann und die Frau sagt ihm wohin.
______________________________________
Sagt der Ehe­mann zur Blu­men­ver­käu­fe­rin: „Ein­hun­dert Rosen, bit­te.“
Blu­men­ver­käu­fe­rin: „Mein Gott, was haben sie denn ange­stellt?“
______________________________________
Män­ner haben zwar die Hosen an, aber die Frau­en sagen wel­che!

Intelligenz in einer Beziehung

Erkennt­nis­se bei ver­schie­de­nen Kom­bi­na­tio­nen von dumm und schlau:
Schlau­er Mann + schlaue Frau = Roman­ze
Schlau­er Mann + dum­me Frau = Affä­re
Dum­mer Mann + dum­me Frau = Schwan­ger­schaft
Dum­mer Mann + schlaue Frau = Shop­ping

Tagebuch einer Ehefrau

Ehe­mann: “Was schreibst Du da?”
Ehe­frau: “Tage­buch.”
Er: “Komm ich auch drin vor?”
Sie: “Nein, nur Wich­ti­ges.”

In der Hochzeitsnacht …

In der Hoch­zeits­nacht beugt sich Andre­as besorgt über sei­ne ent­setz­lich schluch­zen­de Frau: “War­um weinst du denn?”
Sie deu­tet mit trä­nen­er­stick­ter Stim­me auf sei­nen zusam­men­ge­schrum­pel­ten Penis: “Schau doch, wie furcht­bar, wir haben ihn schon in der ers­ten Nacht so gut wie auf­ge­braucht!”

Ein Ehepaar sitzt beim Frühstück

Sie: “Ich wet­te, Du weißt nicht, was für ein Tag heu­te ist.”
Er ant­wor­tet nur: “Natür­lich weiß ich das!” und ver­zieht sich ins Büro.

Um 10:00 Uhr kommt ein Strauß Blu­men von Fleu­rop zu Hau­se an.
Gegen 12:00 Uhr eine gro­ße Schach­tel Pra­li­nen und als ob das nicht genug wäre um 15:00 Uhr ein sau­teu­res Kleid vom Desi­gner.
Natür­lich ist die Frau über­glück­lich und ruft ihren Gat­ten bei der Arbeit an: “Lieb­ling, ich bin dir so dank­bar! Ich hat­te in mei­nem gan­zen Leben noch nie so einen schö­nen Sie­ben­schlä­fer­tag!”